Katie Holmes nach der Scheidung: Modedebüt auf der Fashion Week
Alles, nur keine Cruise Collection!

Nach der Blitzscheidung von Sciento-Tom (50) setzt Katie Holmes (33) mit ihrem Label zum Sprung auf den Modeolymp an. Ihre Kollektion Holmes & Yang wird zum ersten Mal auf der New York Fashion Week im September gezeigt!

Wenn das Glück in der Liebe geht, werden die Karten neu gemischt. Am Montag haben Katie Holmes und Tom Cruise ganz überraschend eine Trennungsvereinbarung unterschrieben. Jetzt spielt Katie Holmes ihr nächstes Ass aus.

Anzeige

Gemeint ist ihre Kollektionspräsentation auf der New Yorker Fashion Week im September! Katie Holmes und Stylistin Jeanne Yang haben 2009 ihr Label Holmes & Yang gelauncht. Was zunächst nur bei Maxfield in L.A., Harvey Nichols in London und Barneys in New York erhältlich war, soll nun weltweit für Furore sorgen. Wie das Branchenblatt „WWD“ enthüllte, wird die Frühjahr/Sommer Kollektion 2013 Anfang September in einer New Yorker Offsite-Location präsentiert. Die Planungen laufen seit Monaten – parallel zu denen der Scheidung.
Laut „Daily Mail“ wurde Tom Cruises Adoptiv-Tochter Isabella, die für die Linie arbeitete, vorsorglich vor Wochen entlassen.

Der Stil von Katies Kollektion: klassisch, streng und zeitlos. Das Designer-Duo setzt auf solides Handwerk ihrer Frauenkollektion und warum überrascht uns das nicht Kinderlinie. Inspiration finden sie dabei in Vintage-Designs und deren traditioneller Verarbeitung. Leggings, Bleistiftröcke mit Ledereinsätzen, bodenlange Abendroben oder auch eine funktionelle Wildlederjacke mit einer im Kragen versteckten Kapuze, vornehmlich in Schwarz-Weiss. „Wir wollten einfach komfortable Kleider entwerfen, die man vom Meeting über’s Mamasein bis zum Date am Abend tragen kann.“

Also alles andere als eine der pompösen Cruise Collections, die ursprünglich für die anspruchsvollen Gattinnen reicher Winterurlauber in sommerlichen Gefilden entwickelt wurden. Das Wort „Cruise“ steht dabei nicht für den Nachnamen von Katies Ex-Mann Tom, sondern so werden die Ferien-Kollektionen  genannt, die inzwischen fast jedes große Label zwischen die Sommer- und Wintersaison schiebt.  

Kommentare


Blogs