Kathy Ireland

Foto: Splash News

Laut „Forbes“: Kathy Ireland verdient mehr als Campbell, Bündchen & Co.
Ganz schön erfolgreich: Vom Supermodel zum Supermogul

Von wegen Gisele Bündchen ist das reichste Model der Welt. Dieser Titel geht unweigerlich an die Amerikanerin Kathy Ireland (49): In den 80er und 90er Jahren eines der gefragtesten Models, heute eine clevere Geschäftsfrau mit einem zwei Milliarden-Dollar-Vermögen. Models sind eben doch nicht so dumm wie das Klischee besagt.

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Kathy Ireland im Juni 2012, dem einstigen Supermodel gehört heute ein Milliarden-Dollar-Imperium

Die Karriere eines Supermodels ist begrenzt? Das kommt ganz darauf an. Viele berühmte Covergirls basteln schon während der Modelei an einer Karriere nach dem Laufsteg: Gisele Bündchen verdient mit einer Flip-Flop-Kollektion und einer eigenen Kosmetikserie Millionen, Kate Moss hat ein eigenes Parfüm, Tyra Banks ist TV-Moderatorin und unsere „Clooodia“ macht in Kaschmirpullover.

Anzeige

Doch zur Milliardärin hat es im Reigen der Supermodels bisher nur eine geschafft: die Amerikanerin Kathy Ireland, deren Vermögen laut dem Wirtschaftsmagazin „Forbes“ auf zwei Milliarden Dollar geschätzt wird, das sind rund 1,63 Milliarden Euro. Damit ist sie das best verdienende Supermodel (im Ruhestand) weltweit.

„Finde heraus was du Wert bist und stecke dir Grenzen. Das wird dich herausfordern!“

Kathy Ireland

In Deutschland ist der Name der heute 49-jährigen Geschäftsfrau eher unbekannt. Dabei zierte sie in den 80er und 90er Jahren insgesamt 13 Mal die Seiten der Swimsuit Issue von „Sports Illustrated“, drei Mal sogar das Cover, und gehörte zur Supermodel-Riege um Elle MacPherson, Cindy Crawford und Christie Brinkley.

1992 hängte sie das Modeln an den Nagel und begann mit einem 50.000-Dollar-Kredit Produkte mit ihrem Namen „Kathy Ireland Worldwide“ zu lizenzieren und zu vermarkten. Darunter ganz unglamouröse Gebrauchsgegenstände wie Funktionssocken, Ventilatoren, Matratzen und  Fußbodenbeläge, außerdem Brautkleider sowie eine Schmuckkollektion, inspiriert von ihrer Mentorin Elizabeth Taylor.  

Nebenbei schrieb die dreifache Mutter sechs Bücher, spielte Rollen im TV und Kino („Melrose Place“, „Loaded Weapon 1“) und ist unter anderem Sprecherin für den „Amerikanisch-israelischen Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten“.

Vom Supermodel zum Supermogul – Kathy Ireland hat das geschafft!

Der britischen „Vogue“ verriet die Selfmade-Milliardärin das Geheimnis ihres Erfolgs: „Finde deine Passion und lass dich nicht in eine Schublade stecken“, ist Irelands Tipp an ihre jungen Modelkolleginnen. „Lerne wie man eine Bilanz aufstellt, wie man sich einen Kredit besorgt und richtig investiert – und finde heraus, was du Wert bist und stecke dir Grenzen. Das wird dich herausfordern!“ Ganz schön clever!

Kommentare


Blogs