Karolina Kurkova: Topmodel ist Fashion-Star

Foto: Splash News/Getty Images

Karolina Kurkova: Plötzlich Fashion-Star
von Stephanie Beckmann
Topmodel top gestylt!

Das tschechische Topmodel Karolina Kurkova (29) begeistert uns mittlerweile fast täglich mit ihren mega-coolen Looks, in denen sie durch New York City streift – doch das war nicht immer so. Als echten Fashion-Star haben wir sie gefühlt erst seit heute auf dem Schirm.

  • 1/14

    Foto: Splash News

    Neuester Fashion-Clou: Electric Blue! Karolina Kurkova schlendert gut gelaunt und neuerdings vor allem immer gut gestylt durch New York. Das Topmodel avanciert so langsam zu unserer neuen Fashion-Ikone

Eine modische Aschenbrödel-Geschichte: Topmodel Karolina Kurkova wurde quasi über Nacht zu unserer Fashion-Ikone. Die Tschechin setzt ihre ellenlangen Beine in Szene, trägt angesagte Longsleeve-Dresses mit Digital-Print. Sie setzt auf It-Bags, Cut-Outs und Metallic-Details, kombiniert Shorts und Miniröckchen mit Biker-Jacken und hochgeschlossenen Herrenhemden – und alles am liebsten in Königsblau. 

Anzeige

Karolina hat’s modisch neuerdings voll drauf. Doch das war nicht immer so.

Blickt man in die Vergangenheit, überkommt einen das Schmunzeln und Stirnrunzeln: graue Business-Hosen im Boot-Cut und langweilige Kleider in unauffälligen Tönen. Oder: Color-Clashs aus Neon-Pastellfarben im Sommer und Gala-Roben wie zum Abi-Ball.

Dabei gehört Karolina schon seit gut zehn Jahren zu den bestbezahlten Models der Welt. 1999 lief sie in Mailand für Prada über den Laufsteg. Bald darauf zog sie nach New York und landete schon 2001 auf dem Cover der US-amerikanischen „Vogue“. Anschließend wurde sie nicht nur von Victoria’s Secret unter Vertrag genommen, sondern lief auch für alle namhaften Designer über den Catwalk – ein rasanter Aufstieg also.  

Doch sie blieb fashionresistent, bis ungefähr vor einem Jahr. Als sie Anfang 2012 zusammen mit Eva Padberg (33) Jurorin der Show „Das perfekte Model“ wurde, änderte sich ihr Style, ihre Looks wurden cool, die Kombis gewagter. Jemand muss ihr einen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben haben – vielen Dank dafür!

Kommentare


Blogs