Karriere-Aus für John Galliano?
Nächster Job geplatzt

Kein Comeback für John Galliano (53): Nachdem er Designer Oscar de la Renta (81) bei dessen letzter Winterkollektion unterstützte, sollte er dessen neuer Kreativ-Direktor werden. Doch Galliano wird den Posten nicht übernehmen ...

  • John Galliano

    1/2

    Foto: Getty Images

    John Galliano arbeitete bis 2011 als Kreativ-Chef bei Dior – seitdem ist er auf der Suche nach einem neuen, adäquaten Posten als Designer

Seit 2011 ist es still um John Galliano geworden. Nachdem das „Enfant terrible“ der Designer-Szene betrunken antisemitische Äußerungen in einem Pariser Café von sich gab, wurde er bei Dior gefeuert und fand als Designer bisher nur bei Oscar de la Renta einen Job – für drei Wochen.

Anzeige

Seit seinem Gastspiel bei de la Renta für die Winter-Kollektion 2013 wurde wild spekuliert, ob der reumütige Designer de la Rentas Nachfolge als Kreativ-Direktor antreten wird. Jetzt wurde bekannt: Galliano wird's nicht – Oscar ist weiterhin auf der Suche.

Laut „Page Six“ waren Gallianos Ansprüche zu hoch und er selbst schlichtweg zu teuer. Befreundet bleiben die beiden Designer aber weiterhin. „Wir alle mögen es, wenn John  hier ist“, sagte de la Renta Anfang 2013, als Galliano für ihn in seinem New Yorker Atelier arbeitete und fügte hinzu: „Wir hätten ihn gern noch öfter hier.“

Ob John Galliano nochmals für einen kurzfristigen Job bei Oscar de la Renta gebucht wird, bleibt abzuwarten. Bis dahin doziert der Designer weiterhin am renommierten Central St. Martins College in London – und unterstützt Mode-Studenten.





Blogs