John Galliano feiert mit Kate Moss & Co. Comeback in London

Erste Show für Margiela Haute Couture
von Pia Sundermann
John Gallianos Comeback

Das Enfant Terrible der Modeszene ist zurück. Nach fast vier Jahren Pause feierte John Galliano (53) am Montag in London sein Laufsteg-Comeback als neuer Designer für Maison Margiela – mit einer für ihn ungewohnt schlichten Kollektion und vielen Promis und Designern.

  • Maison Margiela Couture

    1/6

    Foto: dpa

    Nach vier Jahren Pause präsentierte Skandal-Designer John Galliano seine erste Haute Couture Kollektion für Maison Margiela – und die fällt für Galliano-Verhältnisse ungewöhnlich schlicht aus

Modeschöpfer John Galliano ist aus dem Fashion-Exil zurückgekehrt. Am Rande der aktuellen Men's Fashion Week in London präsentierte der einstige Skandal-Designer im kleinen Kreis seine erste Couture-Kollektion für Maison Margiela. Mit der Anstellungs Gallianos als Creative Director verzichtet übrigens das belgische Modehaus auf den Namen „Martin“ im Markenname. John Gallianos Debut-Kollektion wollte sich natürlich keiner entgehen lassen: Neben Models wie Kate Moss (40) und Naomi Campbell (44) erschien die Fachpresse mit US-„Vogue“-Chefin Anna Wintour (65), Einkäufern und Designer-Kollegen wie Burberry-Designer Christopher Bailey (43), Alber Elbaz (53) von Lanvin und Manolo Blahnik (72).

Anzeige

John Gallianos erste Kollektion für Maison Margiela
Wer eine schillernde, exzentrische Kollektion à la Paradiesvogel Galliono erwartet hat, wurde enttäuscht. Die Entwürfe in Rot, Schwarz und Weiß sind zwar handwerkliche Meisterwerke, aber teilweise recht pur – mehr Maison Margiela als John Galliano. Nur wenige Galliano Zitate waren zu sehen, wie enge Korsagen und wilde Leo-Muster. Zusammenfassend kann die Kollektion als „ein Mix aus belgischem Chic, Pariser Couture und ein von wenig Gallianos wilder Seite“ beschrieben werden, wie das „Red“-Magazin treffend twitterte.  

Still und simple statt laut und schrill
Doch warum präsentierte John Galliano zur Männer Modewoche in London und nicht bei den Pariser Couture-Schauen in zwei Wochen? Zum einen, weil Galliano eng mit London verbunden ist. Hier studierte er an der renommierten Design-Schmiede Central Saint Martins, hier leben seine Vertrauten Kate Moss und Naomi Campell (44), die auch in seinen schlechten Zeiten immer zu ihm hielten. Zur Erinnerung: 2011 feuerte das renommierte Modehaus Dior den britischen Designer, weil er in einem Pariser Restaurant Gäste antisemitisch beschimpfte und mit Hitler sympathisierte. Zum anderen zeigte Galliano in London, weil er ein leises Comeback im kleine Kreis wünschte. Paris wäre zu schrill gewesen. Und genau diese Phase scheint für Galliano vorbei zu sein. Am Ende der Show zeigte sich der Designer nicht wie sonst als Indianer oder Pirat verkleidet, sondern in einem weißen Laborkittel. Very Margiela!

Der schillernde Paradiesvogel hat Federn gelassen. Ab jetzt soll nicht mehr die Person John Galliano im Fokus stehen, sondern nur noch seine Kollektion – und die ist geglückt!



Kommentare


Blogs