Thema

Mode setzt auf Sexkonsumenten
Jeanslabel Diesel wirbt auf Porno-Kanal

Mit 08/15-Werbeanzeigen lockt man keinen Modekonsumenten hinterm Ofen mehr hervor. Denn die internetaffine Jugend ist laut Diesel ganz woanders anzutreffen: auf Pornoseiten!

Die Zielgruppe über klassische Kampagnen anzulocken, reicht dem Jeanslabel Diesel nicht mehr. Deswegen setzt Chefdesigner Nicola Formichetti (38) bei seiner neuen Spring/Summer Kampagne 2016 jetzt auf ganz besondere Vermarktungskanäle:

Auf Dating- und Pornoseiten wie Tinder, Grindr, YouPorn und PornHub wird die neue Kampagne für die Unterwäschen-Linie zu sehen sein. Begründung von Nicola Formichetti gegenüber der Vice-Plattform „I-D“: „Diesel ist eine sexy Marke... Und wir alle gehen schließlich auf Seiten wie Pornhub. Also, bevor ihr selber Hand anlegt, wieso haltet ihr dann nicht kurz inne, seht euch unsere Hosen und Schuhe an und lacht. Es ist lustig!“, so der Designchef.

Die Kampagnen für die Modelinie sind etwas züchtiger. Dafür werden aber unsere Social-Media-Marotten auf´s Korn genommen. Doch ob Selfie-Wahn, eigene Emojis oder Porno – Diesel weiß eben, wie man´s macht! 


Anzeige

Kommentare


Blogs