Würden Sie dafür 200 Euro ausgeben?
Herren-Tasche von Jil Sander: eine Papier-Tüte

Das Label Jil Sander ist bekannt für Schlichtheit und Purismus – auf die Essenz reduziertes Design in Perfektion. Ohne Schnickschnack. Aber eine primitive Papiertüte für rund 200 Euro? Ökologie in allen Ehren, aber ist das nicht ein bisschen übertrieben?

  • 1/6

    Foto: getty images

    Die Papiertüte als Must-Have-Accessoire für den Mann? Jil Sander prophezeit diesen Look für den kommenden Herbst


Eine superschlichte rechteckige Tasche von Jil Sander kommt jetzt im Herbst in die Läden und sorgt für Staunen. Sie ist aus naturbelassenem Pappkarton, verziert mit dem Jil-Sander-Schriftzug. Die oberen Kanten sind faltig eingerollt, wie bei einem Lunch-Paket, mit dem man die New Yorker in der Mittagspause herumrennen sieht. Vielleicht steckt in dieser Anleihe auch schon der ganze Zauber dieses neuen It-Bags?  

Anzeige

Längst machen nicht mehr nur Frauen einen Kult um ihre Handtaschen, auch Männer sieht man zunehmend (und nicht nur in Berlin) mit Beuteln, Rucksäcken und Co. durch das urbane Straßenbild spazieren. Schließlich passt nicht immer alles in eine Hosen- oder Jackentasche.

Diese Tatsache sorgt bereits für Kontroversen. Die Tasche für den Mann? Warum nicht! Nun tritt an Stelle des allerorts bemühten Jutebeutels eine neue Luxusversion: Die Papiertüte.

Als Nachfolger der Plastiktüte für die Frau, die Jil Sanders Ex-Designer Raf Simons im letzten Jahr präsentierte (und die bereits im Sale ist, sie kostet nun „nur“ noch rund 120 statt 195 Euro), schickte er bei den Männer-Schauen im vergangenen Winter Herren mit den zusammengerollten Paper-Bags über den Laufsteg.

Zugegeben, das einfache und doch so griffige Design besticht durch Schlichtheit und oft sind es eben diese profanen Dinge, die den Reiz ausmachen. Raf Simons hat einmal mehr die Essenz eines Produkts in den Mittelpunkt gezerrt – Kompliment dafür. Doch unpraktisch ist das Teil leider auch, schließlich hat man immer die zusammengeknödelte Wurst in der Hand. Und dann stelle man sich vor, wie jemand aus seiner vermeidlichen Papiertüte an der Kasse sein Portmonee kramt... schon lustig.

Im Gegensatz zur gemeinen Gemüsetüte aber ist diese hier aus reißfestem Papier – Na, dann lohnt sich eine Investition immerhin!

Und, die Spannung steigt, was kommt als nächstes? Der Müllsack als Abendkleid? Ach das war doch sicher alles schon da...

Kommentare


Blogs