Thema

Klums erste eigene Dessouslinie
von Alexandra Kusserow
Heidis heiße Höschen

Ab jetzt können Sie Heidi Klums (41) BHs, Höschen und String-Tangas tragen. Zusammen mit dem neuseeländischen Unterwäsche-Hersteller Bendon hat Deutschlands Model-Mama jetzt ihre erste eigene Lingerie-Kollektion namens Heidi Klum Intimates entworfen – und Elle MacPherson (50) damit einen seit 25 Jahren bestehenden Millionen-Dollar-Deal weggeschnappt!

  • Heidi Klums präsentiert ihre Dessous-Kollektion

    1/9

    Foto: Instagram/ heidiklum

    „Ein großartiger Tag, um die erste Kollektion von Heidi Klum Intimates zu zeigen!“, schreib Klum auf Instagram. Das Bild zeigt sie mit Models, die ihre neue Dessous-Linie präsentieren

Model, Mama, Moderatorin, Schuhdesignerin, Werbegesicht: Was kann Heidi Klum eigentlich nicht? Ach ja, eine eigene Unterwäsche-Linie hat der Multi-Unternehmerin noch gefehlt. Bis jetzt – in New York hat Klum nun ausgewählten Journalisten ihre Dessous-Kollektion vorgestellt: Heidi Klum Intimates.

Anzeige

Ihre Fans ließ Klum via Instagram einen Blick auf die heißen Teile werfen, die sie mit dem großen neuseeländischen Wäsche-Unternehmen Bendon Lingerie entworfen hat. Dazu schrieb sie „Ich kann es kaum erwarten, bis ihr die ganze Kollektion sehen könnt!“. Auf den Instagram-Pics sitzt Heidi umringt von attraktiven Models, die schon mal vier ihrer sexy Teile präsentieren.

Heidi Klum versus Elle MacPherson
Ihre Supermodel-Kollegin Elle MacPherson (5o) vertreibt bereits seit 25 Jahren ihre Linie  Elle MacPherson Intimates über und mit Bendon. Pikant: Heidi Klum ersetzt „The Body“ Elle MacPherson ab Januar 2015 mit ihrer Dessous-Linie bei Bendon. MacPherson muss sich zum Jahresende neue Vertragspartner zur Produktion ihrer Unterwäsche suchen.

Heidi äußerte sich gegenüber „Womens's Wear Daily“, dem bekanntesten Modejournal der Welt: „Es gibt viele Firmen, die mit mir kooperieren wollen, aber ich wollte unbedingt mit einem so großen und erfolgreichen Unternehmen wie Bendon zusammenarbeiten.“ Der Betrag, den Bendon und Elle MacPherson mit Elle MacPherson Intimates in den vergangenen 25 Jahren umgesetzt haben, beläuft sich auf umgerechnet knapp 120 Millionen Euro.

Kann ich die Unterwäsche in Deutschland shoppen?
Na sicher! Der Onlineshop Bendon Lingerie versendet weltweit und Business-Frau Heidi hat sich natürlich längst um bisher insgesamt 2000 internationale Vertriebswege von Asos bis Zalando gekümmert: Selfridges, Nordstrom, Bloomingdale’s und das KaDeWe sind nur einige der Top-Stores, die Heidis Wäsche vertreiben werden.

Was kostet Heidis Unterwäsche?
Zwischen umgerechnet 45 Euro und 80 Euro sollen die Wäschestücke der Linie Heidi Klum Intimates kosten, die ab Januar 2015 erhältlich sein werden. Ab Juli 2015 gibt es Heidis günstigere Zweitinie Heidi by Heidi Klum, gefolgt von – Achtung, Jungs – HK Man. Die heißen Männerhöschen sollen aber erst ab Januar 2016 und nur auf dem australischen Markt erhältlich sein.


Kommentare


Blogs