„Ich habe mich nicht in sie verliebt“
Grace Coddington ätzt gegen Kendall Jenner

It-Girls wie Kendall Jenner (20) und Gigi Hadid (21) erobern aktuell die internationalen Laufstege. Bei der legendären „Vogue“-Kreativ-Chefin Grace Coddington (75) können die Nachwuchsmodels allerdings kaum punkten – vor allem der Kardashian-Spross lässt sie unbeeindruckt.

Dass Grace Coddington gut austeilen kann, wissen wir seit der „Vogue“-Doku „The September Issue“ (2009). Und auch die neuen Supermodels bekommen von der legendären Kreativchefin des Modemagazins ihr Fett weg.

Mit den Supermodels der 90er Jahre ist Grace Coddington bestens vertraut, mit ihnen hat sie jahrelang zusammengearbeitet. Beim „The Vogue 100 Festival 2016“ wurde sie nun auf den Model-Nachwuchs angesprochen. Das Überraschende: Lagerfeld-Liebling Kendall Jenner löst bei ihr keine Jubelstürme aus.

  • Anna Wintour, Grace Coddington, Kendall Jenner

    Foto: getty images

    Die legendäre Stylistin und „Vogue“-Urgestein Grace Coddington (M.) hat kaum Berührungspunkte mit Kendall Jenner (r.). Links: „Vogue“-Chefin Anna Wintour

Keine Beziehung zum Kardashian-Girl
„Ich habe mit Kendall gearbeitet. Ich habe mich nicht in sie verliebt“, gibt Grace Coddington zu. Das habe aber nichts mit mangelndem Talent zu tun. „Ich hatte keine Zeit. Es ging so schnell. Es ist viel schneller und du hast keine Zeit, eine Beziehung mit diesen Mädchen aufzubauen.“ Zudem bevorzuge Coddington schlichtweg unbekannte junge Frauen, die ihren Traum in der Modewelt verwirklichen und keine Social-Media-Stars sind.

Kendall einfach zu berühmt?
„Es ist viel besser, wenn die Mädchen hungrig sind und mit hungrig meine ich nicht magersüchtig, sondern eifriger“, so das „Vogue“-Urgestein. „Als ich mit Kendall gearbeitet habe, war sie schon sehr bekannt.“ Dennoch ist sich die Britin mit den feuerroten Haaren sicher: Auch ohne vorherigen Ruhm auf den sozialen Netzwerken wären Kendall und Gigi Hadid in der Modewelt erfolgreich. „Ich denke, dass Gigi und Kendall wirklich gute Models sind und sie das auch ohne Instagram hätten schaffen können“, erklärte sie vor einiger Zeit im Gespräch mit „Refinery29“.

Anzeige

Kommentare


Blogs