Gesicht der Fashion Weeks: Cara Delevingne
Das Model ist ein Freak

Gerade noch sehen wir Cara Delevingne (20) als schnieke Brit-Lady auf dem Catwalk der Fashion Week, kurze Zeit später trägt sie statt Designerklamotten ein Hotdog-Kostüm. Ihr Instagram-Account liefert reichlich Stoff für Amusement und zahlreiche Gründe dem Mannequin eine kleine Liebeserklärung zu widmen...

  • 1/5

    Foto: Instagram

    Cara Delevingne ist fröhliche Instagramerin und flippt auf ihren Bildern regelmäßig aus. Hier turnt sie neben Modelkollegin Karlie Kloss auf einer Rolltreppe (links). Auf der rechten Seite beweist sie mit einem T-Shirt Humor

Seit beginn der Fashion Weeks Anfang September ist Cara Delevingne auf mehr als 16 Schauen gelaufen, unter anderem für Carolina Herrera, Marc Jacobs, Acne und Burberry Prorsum. Die 20-jährigen Britin geht gerade durch die Decke und kann ohne zu zögern als das Gesicht der Stunde bezeichnet werden. Models.com rankt sie auf Platz 25, ein Ergebnis das sich aus der Anzahl der Kampagnen-Bookings, Laufstegjobs und Editorials zusammensetzt. Hut ab, das macht sie zur absoluten Model-Weltelite!

Aber Entwarnung: Der schnelle Erfolg lässt sie keine Allüren an den Tag legen. Im Gegenteil. Die Dame ist am Boden geblieben und turnt sich dort in unsere Herzen.


Würden wir Cara nur vom Laufsteg kennen, hielten wir sie für eine unnahbare Schönheit mit Endlos-Beinen, perfekten Gesichtszügen und den tollsten Brauen der Saison. Wir wären neidisch und eingeschüchtert, vielleicht sogar abgeschreckt. Doch zum Glück gibt es Instagram und damit eine Möglichkeit, Miss Delevingne von einer ganz anderen Seite kennenzulernen – von ihrer privaten, albernen.

Cara postet Bilder, die sie schielend oder in einem Hotdog-Kostüm zeigen, blödelnd mit ihren schönen Kolleginnen oder auf einer Rolltreppe turnend. Cara menschelt, zeigt das Modelbusiness von einer anderen, humorigen Seite und macht sich nichts daraus das Püppchen-Image abzulegen und richtig loszulassen.

In der STYLEBOOK-Redaktion sind wir uns schon lange einig: Wir lieben Cara und hoffen, sie auch in Mailand, Paris und bitte noch recht häufig bei Instagram wiederzusehen.

Kommentare


Blogs