Thema

Das ist eine echte Fashion-Sensation
von Julia Wagner
Was geschehen musste, damit Anna Wintour twittert

Bisher war die „Vogue“ Chefredakteurin nicht gerade bekannt für ihre Vorliebe für Social Media. Jetzt twitterte sie allerdings zum allerersten Mal. Der Grund: sie freute sich über das historische Urteil für gleichgeschlechtliche Ehen in den USA.

  • 1/2

    Foto: Getty Images

    Anna Wintour wurde zwar schön öfter in der Front Row mit ihrem Smartphone gesichtet, wie hier bei den Fashion Shows in Paris, Social Media Seiten nutzte sie allerdings nicht – bis jetzt…

Es war wohl ein kleiner Schritt für Anna Wintour (63) – aber ein großer für die Fashion Welt. Die Chefredakteurin der US-„Vogue“ sendete erstmals eine Message von dem Twitter Account @voguemagazine. „Today’s rulings are a big step forward for all Americans striving to achieve equality. I couldn’t be happier or more proud. —A.W.“ (Das heutige Urteil ist ein großer Schritt für alle Amerikaner die Gleichberechtigung anstreben. Ich könnte nicht glücklicher oder stolzer sein) hieß es da.
 
Hintergund des Tweets war eine echte Herzensangelegenheit für Wintour. Homosexuelle in den USA feiern seit gestern, dass jetzt für gleichgeschlechtliche Ehen dieselben Rechte gelten wie bei der Ehe zwischen Mann und Frau. Der Oberste Gerichtshof hatte dies nun entschieden. Wintour gilt als langjährige Befürworterin der Homo-Ehe. Gerade in der Fashion-Welt hat dieses Urteil eine unmittelbare Auswirkung auf viele ihrer Freunde und Kollegen.
 
Ob Wintour den Tweet tatsächlich selbst tippte oder nicht ist allerdings nicht bekannt. Sie dürfte aber entschieden haben, dass Twitter der beste Weg sei, um ihre Meinung über die Rechte der Schwulen schnell zu verbreiten. Sicher ist jedenfalls: Auch Anna Wintour ist jetzt im Social Media Zeitalter angekommen.

Anzeige

Kommentare


Blogs