Frühlings-Trends 2013: Frühlingsmode schon jetzt tragen

Röcke, Kittenheels, Kleider...
Wir tragen den Sommer schon jetzt

Noch immer ist der Frühling nicht in Sicht und wir werden ungeduldig. Wie sollen wir denn die ganzen tollen Kleider tragen, die jetzt schon in den Läden hängen, wenn draußen noch Väterchen Frost regiert?! Keine Panik, wir haben Wege gefunden die uns auch bei klirrender Kälte erlauben, Kurzarm-Tops, Shorts und Kleider zu tragen.

  • 1/9

    Foto: Getty Images

    1. Der Pencilskirt

    Jetzt mit einer Hose darunter kombinieren – gern Leder-Leggings oder coole Jeans. Im Sommer dann wie gewohnt mit nackten Beinen tragen und zum Tank oder zur Bluse kombinieren

Wir lassen uns vom aktuellen Miesepeter-Wetter nicht die Vorfreude an der sommerlichen Garderobe verderben. Das Problem: Shorts, Röcke und süße Tops baumeln jetzt schon auf den Kleiderstangen der Boutiquen – von Sonnenschein und milden Temperaturen können wir momentan aber nur träumen.

Anzeige

Aber statt wie bisher nur sehnsüchtig die neuen Kollektionen anzuhimmeln, müssen wir nicht mehr länger auf ihren Einsatz in wärmeren Zeiten warten. Wie das? Indem wir die Teile einfach schon jetzt in unsere Übergangsgarderobe integrieren. Strumpfhosen, dicke Pullis, Layer-Looks und wärmende Stoffe helfen dabei.

Also ab jetzt bitte über die hochgeschlossene Lieblingsbluse ein Sommer-Top anziehen, die Kitten-Heels samt Strumpfhosen ausführen und den neuen dünnen, unter dem alten dicken Parka ausführen. Ihren Soloauftritt können die heißen Lieblinge ja hoffentlich in ein paar Wochen genießen.

Sommerteile bei kalten Temperaturen tragen – wie das aussieht erfahren Sie in unserer Galerie!

Kommentare


Blogs