Frühlings-Trend: Midi-Röcke

Frühlings-Trend: Midi-Röcke
Macht mal halblang!

Im letzten Sommer ging es um die Beine herum eher extrem zu. Röcke und Kleider trug man entweder mini ODER maxi – Zwischenlängen waren nur etwas für Mode-Mutige. Doch dieses Jahr werden wir wohl kaum an den Midi-Modellen vorbei kommen. Das jedenfalls lässt sich von den Laufsteg-Looks der Designer ableiten.

  • 1/6

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Bei Prada sah man die halbe Länge in Form eines plissierten Rocks in Knallrot. Tolle Kombination: der dazu perfekt passende Bauchfrei-Trend

Als hätten sie sich vorher zusammengesetzt und eine Trendwende beschlossen ...

Anzeige

Einstimmig entsandten die Häuser Prada, Louis Vuitton, Rodarte, Celine, Erdem und Burberry Prorsum halblange Rock-Kreationen für die Frühjahr/Sommer 2012 Saison auf die Laufstege.

Halblang heißt in der kommenden Saison: unter dem Knie endend. Natürlich sehen die Models in den Mittelmaß-Modellen fantastisch aus – aber das ist mit Traummaßen und Gazellenbeinen keine Kunst.

Doch wie kann auch eine normale Frau die – zugegebenermaßen – schwierige Länge tragen, ohne wie eine Bäuerin auf Städte-Trip zu wirken?
 
Drei Regeln, die Sie befolgen sollten, um dem Stempel „Trend-Fail“ zu entkommen:
 
1: Auf die Proportionen achten! Haben Sie eher kräftige Waden oder Knöchel, ist dieser Trend leider eher nichts für Sie. Kurze Beine? Dann ein tailliertes, hoch geschnittenes Modell wählen.

2: Wenn Sie nicht gerade mit der Figur eines Models oder der Silhouette von Audrey Hepburn gesegnet sind – IMMER HOHE SCHUHE DAZU TRAGEN! Besonders chic: Wedges oder Plateausandalen, die trimmen den angestaubten 50ies-Charme der Röcke auf ultra-modern.

3: Unbedingt mit körperbetonten Oberteilen kombinieren. Dieser Trend ist enorm weiblich und sollte auch so gestylt werden! Kurzarm-Strick-Pullis, Twinsets (ja, die sind wieder im Kommen) oder hochgeschlossene Blusen sind perfekte Partner.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs