Thema

Plötzlich nicht mehr spießig!
von Pia Sundermann
Das neue Blusenwunder

Ob gestreiftes Businesshemd oder blaues Etonhemd – von weiten Shirts im Herren-Stil konnten wir letztes Jahr gar nicht genug bekommen. Doch jetzt ist es Zeit für die „brave Schwester“ – wir tragen wieder Blusen! STYLEBOOK.de stellt unsere fünf neuen Blusen-Freundinnen vor.

  • 1/10

    Foto: Getty Images

    1. Trend: Weiße Bluse

    Die österreichische Stylistin Caroline Sieber (30) trägt den klassischen „Parisian-Look“: Weiße Seidenbluse zur blauen Highwaist-Jeans und Ballerinas. So einfach, so gut!

Blusen feiern im Frühling 2015 ihr Comeback! Im Gegensatz zum Hemd, was aus der Herren-Garderobe stammt, sind Blusen taillierter geschnitten und wirken auch deutlich ordentlicher und angezogener. Viele Blusen sind aus Seide angefertigt, was sie noch femininer und eleganter erscheinen lässt.

Und das sind die aktuellen Blusen-Trends 2015:

Anzeige

1. Die weiße Bluse
Dieses klassische Basic-Teil sollte in keinem Kleiderschrank fehlen. Eine weiße Bluse lässt einen sofort frischer aussehen und passt wirklich zu jedem Anlass und Look: zur Jeans, zur Lederleggings, zur Schlaghose, zum Bleistiftrock und sogar zum glamourösen Maxi-Rock.

2. Die Streifen-Bluse
2015 ist das Mode-Jahr der Streifen. Klar, dass auch die Blusen einen neuen Anstrich erhalten. Die Vielfalt ist dabei unbegrenzt: Ob sie einfarbig oder bunt getragen wird, hängt ganz von dem Geschmack der Trägerin ab. Doch Streifen sind nicht gleich Streifen. Die Bluse sollte besser längs- und nicht quergestreift sein. Ein weiterer Vorteil: Längsstreifen strecken optisch den Körper.

3. Die Schluppen-Bluse
Miss Moneypenny lässt grüßen. Die niedlichen Schleifen-Teile sind wieder da und werden jetzt auch außerhalb des Sekretariats getragen. Schluppenblusen machen Business-Outfits weiblicher, schummeln Oberweite dazu und sehen immer elegant aus. Lieblings--Look der Fashionistas: Ein paar Knöpfe offen tragen und zur Flared Jeans kombinieren.

4. Die Romantik-Bluse
Romantische Blusen sind ein toller Trend für androgyne Frauen. Volants mogeln ein wenig Oberweite hinzu, Lochstickereien lenken von einem kleinen Busen ab. Spielen Sie bei diesem Trend unbedingt mit Brüchen, tragen Sie destroyed Jeans dazu oder einen Boyfriend-Blazer mit Nadelstreifen – andernfalls wirkt der „New Romantic“-Look arg kitschig.

5. Die transparente Bluse
Endlich können wir mal unsere schönste Unterwäsche auch außerhalb der eigenen vier Wände präsentieren. Doch Vorsicht: Am besten sehen nicht etwa sexy Spitzen-BHs unter den coolen Modellen mit Durchblick aus, sondern schlichte, nudefarbene Teile. Zudem ist es ratsam ein glattes Körbchen zu wählen, das sich unter der Bluse nicht abzeichnet. Und wer gar nicht auf die mutige Durchblick-Optik steht, trägt einfach ein enges Spaghettiträger-Top darunter.


Kommentare


Blogs