Styling-Sünden der Männer

Foto: dpa picture-alliance / action press

Gürtelschnalle, Lederhose, Latschen
10 Looks, die wir an Männern hassen!

Wenn es um das Styling von Frauen geht, finden Männer schnell böse Worte: Wedges vergleichen sie mit Klumpfüßen, Boyfriend-Jeans sind unsexy und Leoprints billig. Jetzt schlägt die STYLEBOOK-Redaktion zurück und prangert an, was sie bei Typen so richtig doof findet.

  • Seal mit Samt-Schal am Flughafen

    1/10

    Foto: splash news

    Seal mit Schal aus Samt

    Stephanie Beckmann: „Liebe Männer, ihr seid Männer, weil ihr keine Accessoires mögt, schon gar keine ohne jegliche Funktion. Wie zum Beispiel den locker, lässig umgelegten Schal. Weder wärmt er, noch schützt er, sondern sieht einfach nur beknackt aus. Euer Outfit braucht keine Deko. Das gilt übrigens auch für Tücher. Kauft euch lieber Sonnenbrillen.“

Liebe Männer, bevor ihr über unsere Outfits lästert, schaut doch bitte selbst mal in den Spiegel und nehmt euch unsere Kritik zu Herzen. Es gibt Dinge, die wollen wir einfach nicht mehr sehen! Klar, weiße Socken in Sandalen sind schon lange eine Styling-Sünde. Doch das ist nicht alles.

Anzeige

Wenn es um Schuhe geht, sind Zehen-Latschen zwar praktisch, aber außer fürs Schwimmbad und den Strand tabu.

Überhaupt scheinen mit steigenden Temperaturen die Fashion-Peinlichkeiten zuzunehmen. Kaum zeigt sich die Sonne, greifen Männer gern zu kurzen Hosen und Kurzarmhemd.

STYLEBOOK rät: Finger weg von jeglichem Kleidungsstück mit der Vorsilbe „kurz“.
Absolut verboten: Schmuck. Der ist grundsätzlich nichts für Männer. An den Hals gehört eine Krawatte, nie aber eine Kette!

In der Galerie sehen Sie, welche Modesünden bei STYLEBOOK auf der schwarzen Liste stehen!

Kommentare


Blogs