Tomboy-Shirts: Filles à papa ist das neue Lieblings-Label der Stars
Thema

Das neue Lieblings-Label der It-Girls
Wer sind diese Tomboys?

Promis wie Rita Ora (22) und Jourdan Dunn (23) werden jetzt zu „Tomboys“ – nämlich immer öfter in coolen T-Shirts oder Bikinis mit diesem Aufdruck gesichtet. Was dahinter steckt? Das belgische Label Filles à Papa, der neue Streetwear-Favourite vieler Stars und Fashion-Insider.

  • Jourdan Dunn

    1/11

    Foto: Getty Images

    Model Jourdan Dunn trug bereits im vergangenen April beim Nightclubbing in London ein Shirt aus der aktuellen Sommer-Kollektion mit dem Namen „Tomboy“

Wenn ein Teil mehrmals in kurzer Zeit an verschiedenen Celebrities gesehen wird, steht fest: Hier ist ein neuer Trend im Anmarsch. Derzeitiges Label to watch? Filles à Papa.

Anzeige

Hinter der Newcomer-Marke stecken die Schwestern Carol und Sarah Piron aus Belgien, die als Designer-Duo auf der Erfolgsleiter gerade steil nach oben klettern. Sie machen Mode für Mädels, die laute eigenen Aussagen „vor Selbstbewusstsein nur so strotzen, rebellisch und frei sind“. Ihre aktuelle Sommerkollektion vereint lässige Streetwear mit femininen Schnitten.

Klar, dass Power-Frauen wie Rita Ora, Model Jourdan Dunn und Schauspielerin Diana Vickers (22) davon nicht genug bekommen können und zurzeit andauernd in den Bikinis und T-Shirts mit dem signifikanten „Tomboy“-Schriftzug gesichtet werden. „Tomyboy“ heißt auf deutsch übrigens in etwa „Wildfang“ – ein Label, das ohne Zweifel gut zu diesen Ladys passt...

Noch mehr Looks der neuen It-Brand: in der Bildergalerie!


Kommentare


Blogs