Casting für Berliner Fashion Week
von Christin Ilgner
Michalsky sucht das ganz besondere Model – oder auch zwei

Seine Shows gehören zu den Highlights der Berliner Fashion Week. Nicht zuletzt wegen der speziellen Models. Michael Michalsky sucht gerade wieder nach den perfekten Gesichtern, um seine Mode zu repräsentieren. STYLEBOOK war bei dem offenen Casting dabei.

Morgen startet sie wieder – die Berliner Fashion Week. Für vier Tage befindet sich die Hauptstadt dann im Ausnahmezustand. Zahlreiche Designer zeigen ihre Herbst/Winterkollektion – entweder im Zelt am Brandenburger Tor oder offsite in den angesagtesten Locations.
 
Einer, der natürlich auch in diesem Jahr nicht  fehlt, ist Designer Michael Michalsky. Seine Stylenite im Berliner Tempodrom ist einer der Höhepunkte bei jeder Fashion Week.
 
Und während Michalsky in den letzten Jahren seine Models wie Toni Garn oder Mario Galla direkt buchte, veranstaltete er dieses Jahr zusätzlich ein offenes Casting - die Chance für neue Gesichter.

Mehr als 200 Models kamen. Doch der Designer, der neben seiner Show auch die Show von Roeckl und C’est tout präsentiert, ist anspruchsvoll. Einfach nur gut aussehen und dünn sein reicht nicht.

„ Klamotten tragen die kann ja jeder, aber diese zum Leben erwecken kann eben nicht jeder“, sagte Michalsky gegenüber Stylebook.

Der Designer sucht nach dem Außergewöhnlichen und sorgt damit jedes Mal wieder für Schlagzeilen. 2009 schickte er das einbeinige Männermodel Mario Galla auf den Laufsteg. Im Sommer 2011 ließ er Andrej Pejic laufen, der als Frau über den Catwalk schritt.
 
Im Video sehen Sie, dass Michalsky auch beim diesjährigen Casting wieder ganz besondere Models gefunden hat.

Anzeige


 

Kommentare


Blogs