Birkin Bag: Hermès-Tasche gibt es jetzt aus Lego.

Foto: Agabag by Etsy

Die „Birkin“ von Hermès aus Lego Eine echte do-IT-yourself-BAG

Die Birkin Bag von Hermès ist wie eine Trophäe: extrem begehrt, kostbar, nur wenige besitzen eine. Logisch, dass von der It-Bag jede Menge Kopien existieren. Die neueste Fake-Variante aus Lego-Steinen hat fast so viel Kultpotential wie das Original...

  • 1/7

    Foto: Agabag by Etsy

    Wir bauen uns eine Birkin: Im Onlineshop Etsy.com gibt es eine Variante der Kulttasche aus Lego-Steinen

Benannt wurde die Birkin Bag nach der britischen Schauspielerin Jane Birkin. Anfang der 80er-Jahre traf sie auf einem Flug von London nach Paris den damaligen Hermès-Chef Jean-Louis Dumas – und beklagte sich bei ihm, dass sie keinen vernünftigen Weekender aus Leder finden könne. Kurze Zeit später entwarf Dumas für sie die It-Bag, wobei er sich von einer Zeichnung inspirieren ließ, die angeblich bereits 1892 angefertigt wurde. Die lederne Tasche ist trapezförmig, hat zwei Henkel und ein kleines Schloss. Heute ist die Birkin Bag ein Status-Symbol.

Die Stylebook-Redaktion

Sie ist die begehrteste und teuerste Tasche der Welt. Eine Birkin Bag von Hermès besitzt für Frauen ähnlich viel Status wie ein Sportwagen für Männer – und kostet auch gern mal so viel. Das Modell „Himalayan“ aus Krokoleder und Diamanten hat beispielsweise einen Wert von über 90.000 Euro.

Anzeige

Zum Glück gibt es jetzt quasi die Matchbox-Variante der Kulttasche. 26 Zentimeter lang, 20 Zentimeter hoch und 13 Zentimeter breit und für „nur“ 400 Dollar (ca. 330 Euro) wird die „Tribute to Hermès“-Bag im Handmade-Shop Etsy angeboten.

Nur zur Info: Der Einsteigerpreis für das Original liegt bei ca. 4.500 Euro. Dafür ist das Miniatur-Modell nicht aus hochwertigem Leder, sondern aus Lego-Steinen gefertig – aber dennoch gebrauchsfähig. 

„Die Tasche ist voll funktionsfähig und für den täglichen Gebrauch konzipiert... Die Schließe arbeitet ganz normal, außerdem gibt es zwei Innentaschen“, heißt es in der Artikel-Beschreibung.

Ob wir uns diesen Hermès-Fake nun tatsächlich in die Armbeuge klemmen würden oder nicht – witzig ist die Idee allemal. Und offensichtlich hat die Lego-Birkin schon das Potential zur do-IT-yourself-BAG – das Model ist nämlich erst einmal vergriffen, es gibt eine Warteliste. Das hat sie sie mit ihrem Original auf jeden Fall gemeinsam.

Kommentare



Blogs