Foto: PR

Ein Plädoyer für schöne Dessous
Mission Undercover

Bitte beschwert euch nicht über zu wenig Zuwendung, liebe Frauen. Investiert in eure Dessous. Denn wer unterm Alltags-Look ein edles Wäscheset trägt, fühlt sich sinnlich und schön.

  • 1/8

    Foto: PR

    Spitzenset von COS

    Hübsche Wäsche muss nicht teuer sein. Spitzen-Bra, ca. 25 Euro Spitzen-Höschen, ca. 17 Euro www.cosstores.com



Franziska Knuppe (37) macht es schon lange, Sylvie van der Vaart (34) erst seit ein paar Monaten und Monica Cruz (35) sowie Lara Stone (28) haben es ganz neu für sich entdeckt: Das Wäsche-Modeln.

Immer mehr Prominente – allen voran David Beckham – räkeln sich überlebensgroß, fast nackt auf Plakatwänden und gewähren dabei intime Einblicke auf Playboy-Niveau. Doch obwohl das so ist, sieht es bei deutschen Frauen „drunter“ ziemlich mau(sgrau) aus. Dabei soll Werbung doch anregen? Liebe Damenwelt, warum ziert ihr euch so?

Wir versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen. Der Begriff „Dessous“ kommt aus dem Französischen und heißt soviel wie „darunter“. Was hätten unserer Großmütter nicht alles getan, für ein einziges verziertes Wäscheset. Und obwohl die Auswahl heute größer denn je ist, herrschen in Wäsche-Deutschland nachkriegsartige Zustände. Es wird geschnürt, gehalten, gemiedert, gepusht und am Verwerflichsten: Nicht aussortiert!

Ein Blick in unsere Nachbarländer, allen voran Frankreich, offenbart nackte Tatsachen: Laut der Zeitung „die Weltgeben Französinnen rund 100 Euro im Jahr für Unterwäsche aus – Europa-Rekord. Die Deutschen greifen nur situativ zu verspielter Lingerie. Alltagswäsche muss vor allem praktisch sein. Diese lassen sich deutsche Frauen auch was kosten. Formgebende Wäsche steht ebenso hoch im Kurs wie im Preis. Doch schön ist oft anders.

Noch ernüchternder als sogenannte „Shapewear“ sind nur noch die Zahlen der Männer, die ihre Frauen mit schönen Dessous verwöhnen. Das sind gerade mal sechs Prozent! Offenbar scheint es viele Männer nicht zu stören, wenn ihnen ein hautfarbener Ganzkörperanzug entgegenspringt, oder etwas, das früher mal ein Baumwoll-Schlüpfer war.

Damit ist jetzt Schluss. Denn nach nur einem Klick in unsere Bildergalerie wollen Sie raus aus den ollen Buxen und rein ins Vergnügen! Versprochen…

Anzeige

Kommentare


Blogs