Editor's Choice Haute Couture
Von dieser Mode träumen wir

In Paris zeigten die Designer wieder ihre erlesenen Entwürfe für die Haute Couture. Das heißt jede Menge Traum-Roben, die die hohe Schneiderkunst feiern, sündhaft teuer sind und Sehnsüchte wecken.

  • 1/3

    Foto: dpa Picture-Alliance, Getty Images, dpa Picture-Alliance

    Ricarda Landgrebe

    CHANEL: Gerader Schnitt, tiefer V-Ausschnitt – ja, das ist der zurückhaltende Glamour der 20er Jahre. Pailetten und die Kombination aus Nachtblau und tiefem Schwarz unterstreichen die düstere, zarte Eleganz von Chanel. // ELI SAAB: Frühling lässt sein – äh – mintfarbenes Band wieder flattern durch die Lüfte! Diese Robe lässt mich milderen Temperaturen entgegenfiebern. Der semitransparente, mit unzähligen Tüllblumen bestickte Seidenchiffon wirkt fedrig-leicht und endlos zart. So pastellig soll er sein, der Lenz! // VALENTINO: Diese Kombination sticht heraus, ordnet sich den flattrigen, floral-verzierten Kleidern der Kollektion nur farblich unter. Und auch wenn flache Schuhe, Cape und Bundfaltenhose nicht unbedingt couturig sind, sind durch die durchblitzenden Spitze-Details an Bluse und Blazer auf den zweiten Blick ganz großes Fashion-Kino.

Kommentare


Blogs