7 Tage, 7 Looks zum Nachstylen
von Pia Sundermann
Durch die Woche mit Kate Bosworth

Es ist Montagmorgen und Sie wissen nicht, was Sie anziehen sollen? Kein Problem! Wir versorgen Sie mit Looks für die ganze Woche, die Sie von den Stars klauen können. Diesmal: Schauspielerin Kate Bosworth (32). Also, Schrank auf und nachstylen!

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    1. Montag

    Starten Sie wie Kate Bosworth mit der Farbe Apricot in die Woche! Die macht einfach gute Laune. Auch der Lippenstift bleibt in der Farbnuance. Toller Kontrast zum eleganten Lederkleid sind die Clogs – DIE Trendschuhe 2015!

Nichts ist schlimmer, als morgens nicht zu wissen, was man anziehen soll. Style-Profis wie Kate Bosworth machen sich daher schon vorher Gedanken – und stellen ihre Outfits stets im voraus zusammen. Unser Tipp: Nehmen Sie sich Sonntag abends ein wenig Zeit, ihre Looks für die nächsten sieben Tage zu planen. Das spart nicht nur Zeit, sondern lässt Ihnen genug Spielraum für kreativere Outfits.

Anzeige

Drei Dinge, die wir diese Woche von Schauspielerin Kate Bosworth lernen können:

1. Betonen Sie Ihre zierliche Figur
Kleinen Frauen stehen kurze Kleider und Röcke besonders gut. Das weiß auch die 1,65 Meter große Kate, die man selten in Hosen sieht. Der Saum reicht maximal eine Handbreit über dem Knie, so werden die schlanken Beinen optimal betont. Entscheidet sich Kate doch mal für die Midi-Länge, sind die Kleider eng tailliert, das gleiche gilt für Jeans. High Heels strecken zusätzlich. Feminine Stoffe wie Spitze und Seide stehen zierlichen Frauen ebenfalls gut.

2. Der Mix macht's!
Die Schauspielerin („Still Alice“) wurde nicht umsonst von der US-„Glamour“ mehrmals als „Best Dressed Person“ ausgezeichnet. Kate schafft es, simplen Looks den gewissen Dreh zu verpassen. Zum eleganten Lederkleid trägt sie lässige Clogs, einen schlichten Strickpulli wertet Kate mit einem silbernen Minirock auf. Kleine, aber ungewöhnliche Kombis verleihen jedem simplen Outfit das gewisse Extra!

3. Setzen Sie auf Schlichtheit
Kate bevorzugt diesen Stil, weil sie als Person und nicht ihre Kleidung im Vordergrund stehen soll. Außerdem würden Kleider mit großflächigen Prints oder ein wilden Mustern die zierliche Kate optisch erdrücken. Das gleiche gilt für zu großen Schmuck.

Kates Looks zum Nachshoppen:


Kommentare


Blogs