Dschungel-Fieber

Foto: dpa picture-alliance

Dschungel-Fieber
Auf der Jagd nach Wildnis-Trends

Wieder einmal verwandeln sich die deutschen Wohnzimmer in gefährliche Wildnis. Das „Dschungelcamp“ flimmert über die Mattscheiben. Zum Start der TV-Show hat STYLEBOOK Urwald-Looks aufgespürt.

  • 1/4

    Foto: PR

    Animalisch

    Der Leo-Look bleibt auch im kommenden Sommer Trend, gern in farbigen Varianten

Australien, 30 Grad, Insekten und mittendrin eine Horde von sogenannten Prominenten, die sich zum Affen machen – „das Dschungelcamp“ (RTL) startet. Jeder schaut es, jeder schämt sich fremd.

Anzeige

Damit das Image des Dschungels nicht zu sehr leidet, hat STYLEBOOK stilvolle Looks für eine Großwild-Safari zusammengestellt. Hier sehen Sie, was sich im Modedschungel für den kommenden Sommer versteckt. Viel Spaß bei der Beute-Jagd:

Animalisch: Ein absolut gefährlicher Trend. Zebrastreifen und Leoprints lassen schnell an ein schmuddeliges Milieu denken – also sollte maximal EIN Teil der Garderobe im animalischen Muster gehalten sein. Das Beste: Im Gegensatz zu Fell gibt es bei diesem Tier-Look keinen Ärger mit PETA-Aktivisten.

Das bringt uns auf die Palme: Pflanzen ranken sich im kommenden Sommer auch um unseren Körper – als Prints auf Kleidern und Badeshorts, aber auch gern in edlem Gold als Schmuck. Vor allem Palmen-Motive sorgen für Urlaubs-Feeling.

Dschungelkind: Auch Kinder dürfen modische Abenteuer-Luft schnuppern und Mowgli spielen. Kleine Turnschuhe in Khaki, Badehosen mit Affen-Prints und Spielzeug rund um die Wildnis verwandeln die Knirpse in Dschungelkinder.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs