Doc Martens – plötzlich wieder cool!?
Agyness Deyn bleibt den Tretern treu

Das britische Topmodel Agyness Deyn (28) ist das neue Gesicht der Kult-Treter Doc Martens in der Kampagne „First and Forever“. Werden die groben Schnürschuhe wieder hip?

  • 1/6

    Foto: Splash News

    Rebellisch posiert Agyness Deyn in der neuen Kampagne von Doc Martens „First and Forever“

Fingernägel kauend, rebellisch und selbstbewusst posiert das androgyne Topmodel Agyness Deyn auf den Tischen eines trashigen Fast-Food-Restaurants. Auf einem anderen Bild steht sie zusammen mit dem britischen Malemodel Ash Stymest (20) vor den Slot-Machines einer Spielhalle oder hockt auf einem Schrottplatz. Die bunten Fotos für die neue Kampagne „First and Forever“ von Doc Martens sind mit urbanen Schwarz-Weiß-Motiven unterlegt. Agyness trägt Acht-Loch-Docs mit Stahlkappe oderTasselloafer, der platinblonde Pixie-Schnitt ist einer rotbraunen James Dean-Tolle gewichen. Der Punk-Look erinnert an alte Zeiten in der Londoner Carnaby Street und fast meint man, The Clash’s „London Calling“ zu vernehmen.

Anzeige

Dass die gepolsterten Schnürschuhe nach dem Zweiten Weltkrieg von einem Deutschen, dem Arzt Klaus Märtens entwickelt wurden, fällt gerne unter den Tisch. Eher verortet man die kultigen Boots in Englands Arbeiterklasse und Punkszene der 80er Jahre.

Vor etwa drei Jahren erfuhren die Stahlkappen-Schuhe ein regelrechtes Revival: Promis wie Pixie Geldof (22), Chloë Sevigny (36), Daisy Lowe (22) und Dakota Fanning (17) trugen plötzlich wieder Docs und hievten die in Vergessenheit geratenen Boots aus der Schmuddel-Ecke. Mit Vorliebe in den klassischen Farben Schwarz und Bordeaux, gerne im „used and abused“-Look, also ordentlich ausgelatscht und mit losen Schnürsenkeln, sah man Docs wieder im Straßenbild der Metropolen. Ob das Anti-Fashion-Statement dank Agyness Deyn ein erneutes Comeback feiern darf, bleibt spannend.

In jedem Falle haben sich die Kreativen mit dem Covergirl im Tomboy-Look die perfekte Besetzung für die niedliche Kampagne im Stil einer kleinen Lovestory geschnappt. Das Topmodel bleibt den Stahlkappen auch privat treu, ob beim Spaziergang mit dem Hund im letzten Herbst, zur diesjährigen Fashion Week im Februar in New York oder beim Blümchen kaufen im April in London, sah man sie in verschiedenen Modellen von Doc Martens.

Außerdem: Neu im Sortiment sind preppy Tasselloafer, die Agyness mit weißen Söckchen kombiniert. Der Mix aus Loafer mit Mokassin und grober Sohle könnte ein neuer Kultschuh für den Herbst werden.

Kommentare


Blogs