Architektin Zaha Hadid entwirft Haute Couture Schuhe

Dieser Wolkenkratzer ist ein Schuh
von Thomas Helbing
Haute Architektur

Star-Architektin Zaha Hadid (62) stellt eigentlich mit ihren Bauwerken die Szene auf den Kopf. Jetzt widmet sich die Irakerin unseren Füßen und hat einen Schuh entworfen. Das Ergebnis ist genau wie ihre Architektur: abgespaced!

  • 1/6

    Foto: Zaha hadid for United nUde

    Eine Blumenvase? Nein, ein Schuh der Star-Architektin Zaha Hadid

Zaha Hadid schafft es immer wieder mit ihrer ungewöhnlichen Formensprache, uns zu verblüffen. Und zwar nicht nur bei ihren futuristisch geformten Bauwerken, sondern jetzt auch mit Mode.

Anzeige

Für die britische Kultmarke „United Nude“ hat die Star-Architektin einen Schuh entworfen, der aussieht wie ein Miniaturmodell eines ihrer preisgekrönten Bauwerke.

Auf den ersten Blick glaubt man, der „Nova“-Heel sei aus gefaltetem Edelstahl. Dabei besteht die Hülle aus verchromtem Gummi, Innen ist der Schuh aus feinstem Leder gearbeitet und hat einen nicht sichtbaren, 16 Zentimeter hohen Absatz aus Fiberglas. Echte „Hoch Couture“!

Zaha Hadid war schon immer anders. Erst spät, mit 43 Jahren, konnte sie ihren ersten Entwurf realisieren: die Feuerwache für das Vitra-Werk in Weil am Rhein. Bis dahin galten ihre bizarren Entwürfe, die ohne rechten Winkel auskommen und der Schwerkraft trotzen, als nicht realisierbar, blieben Skizzen auf dem Papier.

Mittlerweile ist Hadids Stil etabliert und gefragt. 2004 erhielt sie als erste Frau überhaupt den berühmten Pritzker-Preis, den „Oscar der Architektur“. Hadid tobt sich neben der Architektur gern auf unterschiedlichstem Terrain aus: für die Band „Pet Shop Boys“ gestaltete sie eine Konzertbühne, sie kreiert Möbel, Geschirr und nun eben auch Schuhe.

Seit Anfang Juli ist der Schuh online erhältlich. „Nova“ gibt es in den Farben Schwarz, Rosé-Gold und Silber. Pro Farbe werden jeweils nur 100 Stück weltweit produziert. Das hat seinen Preis: 1500 Euro. Eigentlich ein Schnäppchen, immerhin bekommt man dafür ein echtes Hadid-Bauwerk.

Kommentare


Blogs