Winterkollektion 2013: Eben auf dem Laufsteg, schon auf der Straße

Foto: getty images

Eben noch auf dem Laufsteg, jetzt schon am Promi
Fashion-Neid! Warum haben die das schon?

Gerade erst wurde die Mode für die kommende Wintersaison 2013/14 in New York, London, Mailand und Paris präsentiert – auch abseits des Laufstegs. Denn einige prominente Damen laufen schon in den brandneuen Kreationen herum. Dabei kommen die erst in einem halben Jahr in die Läden!

  • 1/7

    Foto: getty images

    Kate Moss (39) in Saint Laurent

    Erst am Wochenende zeigte Saint Laurent dieses Leder-Mini-Dress, nur einen Tag später trug Kate Moss den Look eins zu eins bei der Launch-Party von Carine Roitfelds Magazin „CR“

Am 4. März zeigte das Label Saint Laurent seine Mode für den kommenden Winter. Und bereits EINEN Tag später trug Kate Moss ein Kleid aus selbiger Kollektion auf einer Fashion-Party. Wie hat sie das denn gemacht?

Eigentlich geht die Reihenfolge so: Kollektionen werden ein halbes Jahr im Voraus gezeigt, damit die Einkäufer in Ruhe aussuchen und die Designer auf Bestellung produzieren können. Erst sechs Monate später hängt die frische Ware dann in den Läden. Dementsprechend gibt es zunächst nur eine Vorzeige-Kollektion, die quasi aus Unikaten besteht.

Wie Kate & Co. es trotzdem schaffen, die Teile so schnell zu bekommen? Es sind natürlich Geschenke der Markenhäuser. Die wissen: Promi XY wird die kommende Kollektion jetzt schon zum Kult machen, so dass die Telefone zur Vorbestellung dauerklingeln.


Zum Kreis der Auserwählten gehören natürlich nur absolute Trendsetterinnen wie die „Vogue“-Redakteurin Anna Dello Russo, die Stylistin Carine Roitfeld oder eben Kate Moss. Alle anderen müssen leider abwarten, bis die Teile im Laden hängen. Fies!

Anzeige

Kommentare


Blogs