#Bifie, #Suglie, #Ussie
von Thomas Helbing
Die zehn wichtigsten Selfie-Trends

Zuerst war das Selfie. Mittlerweile gibt es unzählige Abwandlungen des Selbstporträts mit dem Smartphone. STYLEBOOK lotst Sie durch das Selfie-Alphabet und verrät die derzeit wichtigsten Schnappschuss-Trends auf Instagram und Co.

  • Selfie Miley Cyrus

    Foto: instagram.com/caradelevingne

    1. #Selfie

    Das Selbstporträt mit dem Mobiltelefon, kurz „Selfie“, ist die Urform der interaktiven Selbstdarstellung. Ganz groß darin ist Topmodel Cara Delevingne. 2013 wurde „Selfie“ von den Herausgebern der Oxford Dictionaries infolge seiner Verwendungssteigerung von 17.000 Prozent zum englischen Wort des Jahres ernannt. Angeblich soll der Begriff zum ersten Mal in einem australischen Forum im Jahr 2002 aufgetaucht sein. Es zeigte damals eine blutige Unterlippe nach einem Treppensturz

  • Belfie Kim Kardashian

    Foto: instagram.com/kimkardashian

    2. #Belfie

    Einfach die Kamera auf den Allerwertesten halten, Foto knipsen – und fertig ist das „Belfie“, also ein Selfie vom Hintern (engl. butt). Ein besonders schönes Exemplar bzw. zwei postete Kim Kardashian (l.) gemeinsam mit ihrer Freundin Blac Chyna

  • Bifie Kim Kardashian

    Foto: instagram.com/kimkardashian

    3. #Bifie

    Diesen Hype hat eigentlich auch Kim Kardashian groß gemacht. Ein „Bifie“ beschreibt einen Selfie im Bikini. Wichtig dabei ist das richtige Posieren: Brust raus, Bauch rein, möglichst vor schöner Strandkulisse und den Filter nicht vergessen

  • Bedstagram Beyonce

    Foto: instagram.com/beyonce

    4. #Bedstagram

    Schnappschüsse im Bett direkt nach dem Aufwachen – beim Bett-Selfie zeigen sich Stars wie Beyoncé auf Instagram, Facebook und Twitter so intim wie selten. Anders als bei den gestellten Selfies, bei denen die Schokoladenseite präsentiert wird, knipst man sich bei den „Bedstagrams“ kurz nach dem Aufwachen im Bett verschlafen, verkatert, ungeschminkt

  • Dronie

    Foto: twitter.com/futuresciences

    5. #Dronie

    Selbstporträts mit Handykameras waren gestern. Mit Drohnen wird's noch spektakulärer. Um den Hype für „Dronies“ so richtig anzuheizen, wird derzeit kräftig an innovativer Technik getüftelt. Zum Beispiel an einer Drohne, die ihren Besitzer selbstständig verfolgt und aus der Luft filmen und fotografieren soll

  • Relfie Heidi Klum Vito Schnabel

    Foto: instagram.com/heidiklum

    6. #Relfie

    Als würden Selfies anderer Leute nicht schon oft genug neidisch machen, setzen jene von glücklichen Paaren dem noch die Krone auf. Mit einem „Relfie“ (von engl. relationship, deutsch: Beziehung) machte kürzlich erst Heidi Klum ihre Liebe zu Vito Schnabel ganz offiziell

  • Shelfie

    Foto: twitter.com/geraldinesnape

    7. #Shelfie

    Hier werden nicht Personen porträtiert, sondern Objekte, die auf Regalen, Fensterbänken, Kaminsimsen oder Tischen arrangiert werden. Bei „Shelfies“, nach dem englischen Wort „Shelf“ für Regal, ist es übrigens völlig egal, ob sie das Selbstporträt von Gabeln, Vasen, Büchern oder Fernbedienungen selbst arrangieren oder nur irgendwo, z. B. in einem Laden oder auf dem Flohmarkt, entdecken

  • Shower-Selfie Nick Jonas

    Foto: instagram.com/nickjonas

    8. #Shower-Selfie

    Promis wie Nick Jonas finden immer einen Vorwand, sich halbnackt auf Instagram zu präsentieren. Die sauberste Art ist das Selfie unter der Dusche oder beim Baden. Da kann man sich mal richtig schön nass machen

  • Suglie Miley Cyrus

    Foto: instagram.com/mileycyrus

    9. #Suglie

    Das bedeutet nichts geringeres, als sich auf dem Selfie besonders ugly, also hässlich, zu zeigen. Vorreiterin des Internet-Trends ist wie so oft in solchen Dingen Pop-Ulknudel Miley Cyrus. Allerdings muss man sich fürs „Suglie“ nicht unbedingt kostümieren, ein blaues Auge oder verlaufener Mascara qualifizieren ein Foto ebenfalls, damit bezeichnet zu werden

  • Ussie Oscar Ellen DeGeneres

    Foto: instagram.com/ellendegeneres

    10. #Ussie

    Während das Selfie in der Regel nur einen alleine zeigt, wird das Gruppenselbstporträt „Ussie“ (vom engl. us, deutsch. wir) genannt. Das berühmteste „Ussie“ produzierte Moderatorion Ellen DeGeneres bei der Oscar-Gala 2014. Innerhalb weniger Stunden wurde das Gruppen-Selfie mit Star-Power mehr als drei Millionen Mal geteilt!

Anzeige

Kommentare


Blogs