Die fabelhafte Welt der Haute Couture
von Pia Sundermann
Diese Looks sind unbezahlbar schön

Die Mode der Haute-Couture-Schauen ist zwar kaum bezahlbar – dafür aber wunderschön anzusehen. STYLEBOOK. de stellt die Crème de la Crème der exklusiven Traum-Roben vor.

Die „Hohe Schneiderkunst“ beherrscht derzeit ein exklusiver Kreis von 15 Modehäusern. Jedes Stück wird in Handarbeit gefertigt, bis zu 800 Arbeitsstunden stecken darin. Entsprechend sind die Haute-Couture-Schauen ein besonderes Highlight des Fashion-Jahres, das in diesem Sommer, nach einem grandiosen Auftakt in Paris vergangene Woche, auf eine Italienische Reise lud:

Gambling mit Chanel
Für seine Chanel Couture-Show in Paris verwandelte Karl Lagerfeld (81) den Runway in ein exklusives Casino. Als Stargäste nahmen auch Julianne Moore (54), Rita Ora (24) und Kristen Stewart (25) an den Spieltischen der Chanel-Show Platz.

Haute Couture für Elfen bei Atelier Versace
Die nächsten Oscar-Roben werden märchenhaft! Donatella Versace (60) präsentierte am Sonntag bei den Haute Couture Schauen in Paris elfenartige Traum-Roben – gezeigt von lauter Supermodels: Karlie Kloss (22), Kendall Jenner (19), Joan Smalls (26), Doutzen Kroes (30) und Lara Stone (31) führen die zauberhafte Mode vor.

Alle Wege führen nach Rom – und an die Amalfiküste. Denn das große Finale der Haute Couture-Schauen 2015 fand nicht in Frankreich, sondern in Italien statt. So präsentierte Valentino zum ersten Mal in Rom und Dolce & Gabbana verzauberte seine Gäste in Portofino mit einer märchenhaften Couture-Kollektion.

Dolce & Gabbana verzauberten Portofino
Domenico Dolce (56) und Stefano Gabbana (52) führten mit ihrer Haute Couture-Show die Zuschauer in eine fantastische Märchenwelt. Dolces prachtvoller Privatgarten diente als Kulisse für die Kollektion „Dolce & Gabbana meets Shakespeare's A Midsummer Night's Dream“ – und genauso märchenhaft war auch die Kollektion: bunt-gemusterte Roben mit meterlangen Schleppen erinnerten an die Kleider vom Film „Vom Winde verweht“,  aufwendige Blumenbestecke dienten als Haarschmuck und Kylie Minouge (47) führte musikalisch die Gäste ins Haute Couture-Traumland.

#repost @by.hayoonista Dolce & Gabbana Alta Moda Portofino ❤️❤️❤️❤️#madeinitaly 🇮🇹💙❤️

Ein von stefanogabbana (@stefanogabbana) gepostetes Foto am

#repost @sergekerbel Dolce & Gabbana Alta Moda Portofino ❤️❤️❤️💙

Ein von stefanogabbana (@stefanogabbana) gepostetes Foto am

#repost @fashion_curator Gabbana Alta Sartoria Portofino ❤️❤️❤️❤️💙#madeinitaly 🇮🇹

Ein von stefanogabbana (@stefanogabbana) gepostetes Foto am

@kylieminogue ❤️❤️❤️❤️❤️Dolce & Gabbana Alta Moda Party ❤️💙#dgfamily #madeinitaly 🇮🇹#portofino

Ein von stefanogabbana (@stefanogabbana) gepostetes Foto am

Valentino:
Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli präsentierten zum ersten Mal die Valentino Couture Kollektion in Rom – jene Stadt in der Valentino Garavani (83) seine legendäre Modemarke 1960 gründete. Auch die hier gezeigte Kollektion war eine Hommage an die „Ewige Stadt“. So gab es bestickte Tuniken zu sehen, die an die römischen Roben der Antike erinnerten, aufwendig drapierte Togen in Gold und Valentino-Rot und auch Gladiatorensandalen fehlten nicht, die den „Göttin Diana“-Look perfektionierten!

  • Valentino

    Foto: Getty Images

    Die edle Couture-Kollektion war eine Hommage an das antike Rom, damals Mittelpunkt der Welt

  • Valentino

    Foto: Getty Images

    Alle gezeigt Roben waren aufwendig bestickt oder raffiniert geschnitten

  • Valentino

    Foto: Getty Images

    Das klassische Valentino-Rot durfte nicht fehlen

  • Valentino

    Foto: Getty Images

    An den Füßen trugen die Models Römersandalen

  • Valentino

    Foto: Getty Images

    Neben Schwarz und Rot war Gold die dritte und einzige Farbe der Kollektion


Anzeige

Kommentare


Blogs