Modische Fehlgriffe von Stars wie Madonna, Lindsay Lohan & Co.
Die Fashion-Fauxpas des Jahres

Sie haben Ruhm und Geld und manchmal keinen Geschmack: Nicht nur Madonna (53) und Lindsay Lohan (25) griffen 2011 in der Garderobe daneben – auch andere Stars begingen Fashion-Fauxpas. Hier die modischen Tiefschläge des Jahres.

  • 1/17

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Isabelle Recke (Freundin von Peer Kusmagk) zeigte, was sie hat. Geschmack war es in diesem Falle nicht

Früher Stilikone, heute immer öfter stillos. Was die Popdiva Madonna sich dabei dachte, beim diesjährigen Filmfestival in Venedig in eine Schmetterlings-Robe zu steigen, wird ihr Geheimnis bleiben.

Anzeige

Ganz offensichtlich ist allerdings, dass Lindsay Lohan in der Kleiderwahl gerne mal daneben liegt – unter anderem als sie im September in New York unterwegs war, zeigte sie wieder einmal zwar viel Dekolleté, aber wenig Geschmack. 

Auf den Geschmack gekommen, was deftige Mahlzeiten betrifft, ist in diesem Jahr anscheinend Christina Aguilera (31). Nicht schlimm, natürlich kann man mal ein bisschen an Gewicht zulegen, liebe Christina. Aber deswegen musst Du ja nicht gleich volles Pfund in der Wahl des Outfits daneben liegen und dich in ein hautenges Stretchkleid pressen! So geschehen bei ihrem Auftritt am 20. November in Los Angeles. 

Aber auch deutsche Sternchen wie Isabella Recke (28), Freundin von Dschungel-König Peer Kusmagk (35), sind vor Fashion-Fehlern nicht gefeit: Bella posierte bei einem Empfang in Berlin in einem Outfit, das einen Blick auf ihren Hintern freigab. Fremdscham pur!

Wenn man Glamour-Model Lauren Pope (28) in ihrem seitlich von oben bis unten offenen Textilstück – das wohlmeinde Menschen als Kleid bezeichnen würden – so betrachtet, zieht es einem vor lauter fehlendem Modeverständnis glatt die Schuhe aus. Dass Lauren aus Solidarität im Gegenzug auch noch ihr Höschen ausgezogen hat, hilft dann auch nicht mehr.

Dass eine große Charakter-Schauspielerin wie Michelle Williams (31, „Shutter Island“) bei den diesjährigen Golden Globes modisch eine eher peinliche Nebendarstellerin war, verwundert hingegen schon: In ihrer biederen, farblosen Blumenrobe fühlte sie selbst sich anscheinend gar nicht wohl. Vielleicht hat Michelle damals schon geahnt, dass ihr Auftritt in einem Artikel wie diesem hier verewigt wird.

Klicken Sie sich durch die Galerie: Die Mode-Desaster des Jahres!

Sind Sie bei Facebook?

Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs