Die modischsten Filme aller Zeiten
Kleider machen Kino

Wenn Mode und Film eine Symbiose eingehen, entsteht daraus nicht selten ganz großes Mode-Kino. STYLEBOOK zeigt die stylischsten Filme der Leinwand-Geschichte.

  • 1/20

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Diese Filmlooks bleiben hängen, auch wenn der Kinovorhang längst gefallen ist: Faye Dunaway in „Bonnie & Clyde“, „The Royal Tenenbaums“, Jane Fonda als „Barbarella“

Von vielen Filmen bleiben uns nicht nur die Geschichten und Schauspieler in Erinnerung, sondern vor allem die großartigen Kostüme.

Denken Sie nur an den eleganten Gangsterlook von Faye Dunaway in „Bonnie & Clyde“, Jane Fondas Metallblättchen-Kleid in „Barbarella“ oder das Fashion-Feuerwerk von Anne Hathaway in „Der Teufel trägt Prada“ – sie machten die jeweiligen Damen nicht nur zu erfolgreichen Stars, sondern vor auch zu Mode-Ikonen.

Manche Filme haben sogar so viel Style-Potential, um eine Trendwelle loszutreten. Beispielsweise der diesjährige Oscar-Gewinner „The Artist“, der zahlreiche Designer dazu veranlasste, Schnitte, Farben und Styles der goldenen Zwanziger Jahre in ihren Kollektionen wieder aufleben zu lassen.

Anzeige

Die andere Erfolgsvariante: Designer stattet Film aus und beide werden Kult. „American Gigolo“ war der Start für Giorgio Armanis Welterfolg. Noch besser: Kultdesigner (Tom Ford) dreht Film („A Single Man“) und erschafft ästhetische Perfektion.

Diese und weitere Filme mit legendärer Leinwandmode stellt STYLEBOOK in der Fotogalerie vor.

Kommentare


Blogs