Heels, Pencil-Skirt: echte Schlankmacher
Was schmeichelt der Figur wirklich?

Ohne dem Schlankheitswahn Anheim zu fallen, möchte doch jede gerne ihre Schokoladenseite betonen, statt Problemzonen in den Vordergrund zu stellen. Oder etwa nicht? Fragt sich nur, wie. Röhrenjeans oder Marlene-Hose? Mini- oder Maxirock? Und welche Schuhe dazu? STYLEBOOK zeigt Teile, die wirklich der Figur schmeicheln.

  • 1/8

    Foto: Getty Images/Getty Images/Getty Images

    Die Schlankmacher-Mode

    High-Heels, Röhrenhosen, Pencilskirts, eine betonte Taille – und welche Teile und Stylings noch eine tolle Figur zaubern... bitte weiter klicken!

Einige Stylingregeln verstehen sich von selbst: Hohe Schuhe machen längere Beine, logisch. Und durch die Streckung wirken diese auch noch schlanker. Wichtig ist aber auch die Absatz-Form, die bei kräftigen Beinen nicht zu schmal sein sollte. Zum Glück diesen Winter im Trend: der Blockabsatz ersetzt jetzt die Stilettos. Achtung: Riemchen an der Fessel können kurze Beine optisch noch stärker stauchen. 



Zudem ist wichtig, wie man High Heels trägt. Auf hohen Schuhen neigt man dazu, nach vorne zu kippen oder ein Hohlkreuz zu machen und den Bauch rauszustrecken, was natürlich nicht Sinn der Sache ist. Also: Haltung bewahren! Für den Extra-Schlank-Effekt auf Fotos: mit überkreuzten Beinen posieren.
 
Die Top-7- Schlankmacher, vom Pencilskirt bis zum Blazermantel: in der Bildergalerie!

Anzeige

Kommentare


Blogs