Paris Fashion Week: Der Auftakt von Jacquemus ging baden!

Foto: Getty Images

Bei der Show von Jacquemus in Paris Der Fashion-Week-Auftakt ging baden!

Am ersten Tag der Fashion Week in Paris zeigte Simon Porte Jacquemus (23) sein zweites Defilee. Doch wer eine typische Show im mondänen Pariser Stil erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Dafür gab es Badespaß und neo-maritime Looks – in einem Schwimmbad...

  • 1/7

    Foto: Getty Images

    Ein Model in der Umkleidekabine eines Schwimmbads. Bei der Show von Simon Porte Jacquemus präsentierte sie ein Oversize-Shirt mit Badeanzug-Print

Für das zweite Defilee seiner Karriere bestellte der blutjunge Designer Simon Porte Jacquemus seine Gäste zum Piscine de la Cour des Lions – also in eine Schwimmhalle mitten in Paris. Dort durften sie mit blauen Plastiküberschuhen an den Füßen um den Pool herum Platz nehmen. Was sie außer jeder Menge Fliesen und hellblauen Wogen zu sehen bekamen?

Ungeschminkte Models in Badelatschen mit klatschnassen Haaren. Klingt unsexy? War es aber nicht. Denn es gehörte zur Show: „La Piscine“ widmete sich voll und ganz dem Badevergnügen.

Die Farben: Blau, Rot, Schwarz und Weiß.

Die Formen:
nüchtern, aufgeräumt, kastig. Gekürzte Pullis und Jacken, Rollkragen, oversize Anzüge, Tulpen- oder Midi-Röcke.

Die Materialien:
Cotton, Plastik und Wolle.

Das Besondere:
Die Models trugen Badelatschen zu Kniestrümpfen, nasse Haare und Wollmützen. Jacquemus kombinierte Längs- mit Querstreifen und schmuggelte Badeanzug-Prints in seine Kollektion.

Anzeige

Erst im vergangenen Herbst zeigte der hübsche Autodidakt sein erstes Defilee während der Fashion Week in Paris. Seine Kleider gibt es bei Dover Street in London zu kaufen, sowie bei Opening Ceremony in New York und Los Angeles und bei Wood Wood – auch im der Berliner Filiale.

Kommentare



Blogs