Homo-Ehe: Die Mode-Welt liebt die lesbische Liebe

Foto: getty images

Fashion-Trend: Frau liebt Frau Die Mode sagt ja zur Homo-Ehe

von Thomas Helbing

Dass die Fashion-Welt Frauen liebt, ist nicht neu. Dass sie jetzt aber auf Frauen, die Frauen lieben abfahren, schon. Um es kurz zu machen, der neueste Modetrend in dieser Saison: Die lesbische Liebe!

  • 1/9

    Foto: PR

    Frau küsst Frau

    Die Kaufhauskette Harvey Nichols wollte mit diesem Plakat für sein Beauty-Department werben. Leider war der britischen Werbeaufsicht diese vermeintlich lesbische Szene zu provokant, ließ es verbieten. Allerdings wer genau hinsieht, erkennt: Die Frauen sind gespiegelt, jeweils dieselbe Frau küsst sich. Was wiederum zum Slogan der Kampagne passt: „Love thyself – liebe dich selbst“

„I kissed a girl and liked it...“ Katy Perrys Nummer-1-Hit scheint momentan die Hymne der Designer und Fashion-Redakteurinnen zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, dass uns  plötzlich überall in der Modewelt Lesben begegnen:

• Karl Lagerfeld schickte am Ende seiner Couture-Schau für Chanel im Januar nicht wie üblich EINE Braut, sondern ZWEI Bräute Hand in Hand auf den Laufsteg.

• Die Chefdesignerin des amerikanischen Labels J. Crew, Jenna Lyons, kam ganz selbstverständlich zur diesjährigen Oscar-Party von „Vanity Fair“ mit ihrer Lebensgefährtin, der Schmuckdesignerin Courtney Crangi.

Anzeige

• Die US-„Vogue“ inszenierte in der letzten Februar-Ausgabe die beiden Models Joan Smalls und Raquel Zimmermann als verliebtes Frauenpärchen in der Modestrecke „To Rome With Love“.

• Und die britische Kaufhauskette Harvey Nichols wollte seine Beautyabteilung mit zwei sich küssenden Frauen bewerben. Den Sittenwächtern war das allerdings zu provokant, die Werbung wurde verboten.

Letzteres Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, dass sich die Mode zum derzeit überall heiß diskutierten Thema Homo-Ehe und gleichgeschlechtlicher Lebensweise eindeutig positioniert: JA, WIR WOLLEN!

Kommentare



Blogs