Garance Doré CFDA-Award

Foto: getty images

Die CFDA-Nominierungen 2012 sind da!
Bloggerin Garance Doré bekommt einen „Mode-Oscar“

Am 4. Juni 2012 werden wieder die CFDA-Awards in New York vergeben. Geehrt werden dann wieder die besten Designer, Modejournalisten und Fashion-Ikonen des Jahres. Auch zwei Blogger, die Französin Garance Doré (36) und der Amerikaner Scott Schuman (44), wurden für den „Oscar der Mode“ nominiert. Zum ersten Mal in der Geschichte des Preises wird diese Ehre Modebloggern zuteil.

Die CFDA-Fashion-Awards sind DAS Mode-Event im Kalender aller Fashionistas. Die silberne Trophäe  „Trova“ wird vom Berufsverband amerikanischer Modedesigner, dem „Council of Fashion Designers of America“ (CFDA), einmal im Jahr in New York verliehen – nicht nur an die besten Designer des Jahres, sondern auch an andere Persönlichkeiten, die mit ihren Visionen die Fashionbranche maßgeblich beeinflusst und revolutioniert haben.

So sind neben Branchengrößen wie Jack McCollough & Lazaro Hernandez von Proenza Schouler, Marc Jacobs und Alexander Wang zum ersten Mal auch zwei Modeblogger nominiert: Garance Doré und „The Sartorialist“ Scott Schuman werden den „Eugenia Sheppard Award“ am 4. Juni erhalten, der jährlich für einflussreiche Modejournalisten vergeben wird. Die Ehrung für zwei Blogger ist ein Novum in der 50-jährigen Geschichte des Councils, und für Doré eine echte Überraschung:

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Garance Doré

    Die Französin ist Modebloggerin und eine Stilikone. Im Juni wird ihr Einfluss auf die Mode mit einem CFDA Ehren-Award gewürdigt

„Es ist eine so große Ehre von solch einer angesehenen Vereinigung mit diesem renommierten Preis ausgezeichnet zu werden, den bereits meine größten Idole – Suzy Menkes, Cathy Horyn und Bruce Weber – erhalten haben“, schreibt Garance Doré auf ihrem gleichnamigen Blog und fügt hinzu: „Dass der Preis zum ersten Mal an Blogger vergeben wird, zeigt, wie sich die Medien wandeln und die Mode sich fürs Internet geöffnet hat.“

Anzeige

Denn lange Zeit wurden Modeblogger von Modejournalisten und Einkäufern ignoriert, maximal ihre Anwesenheit spöttisch kommentiert. Mittlerweile sind sie in die Front Row gerutscht. Mit ihren Fotos von Unbekannten auf der Straße, ihren Einträgen zu Trends, Beschreibungen und Tipps zu Kleidung, Accessoires und Beauty haben sie die Modewelt verändert und demokratisiert. Plötzlich konnte sich auch Lieschen Müller in Wanne-Eickel beim Modebloglesen zum „exklusiven Club, zur coolen Gruppe“, wie Anna Wintour das Modesystem nennt, zugehörig fühlen.

Die bezaubernde Garance Doré startete ihren Blog 2006 und ist mittlerweile selbst eine Stilikone geworden. In ihrem alten Job als Illustratorin fehlte der Französin die Kommunikation mit ihren Lesern. „Ich wollte freier sein, spontaner“, schreibt sie auf ihrem Blog. „So wurde Mode zu meinem neuen Lieblingsfachgebiet. Nun spreche ich zu meinen Leserinnen wie zu einer Freundin.“

Inspiriert von Scott Schuman wie sie sagt, dem Pionier der Streetstyle-Blogger, zog sie mit der Kamera durch die Straßen von Paris und fotografiert, schreibt, illustriert und filmt nun mehrmals am Tag den Look zwischen Seine und Canal Saint-Martin, zwischen Arc de Triomphe und Eiffelturm. 

Schuman, der Amerikaner, der eigentlich Kostümbildner ist und lange Zeit in der Marketingabteilung des Modehauses Valentinos arbeitete, dokumentiert seit elf Jahren in seinem Blog „The Sartorialist“ was auf der Straße derzeit getragen wird. Sein Auswahlkriterium dabei ist, wie er selbst sagt, die Ausstrahlung: „Es hängt alles von der Kombination und der Mischung ab. Ich will überrascht werden.“

Besonders angetan hat es ihm die Ausstrahlung seiner Kollegin Garance Doré. Mittlerweile sind die beiden nämlich auch privat ein Paar. Kennengelernt haben sie sich, klar, übers Bloggen!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs