Crystal Renn für Agent Provocateur

Foto: Agent Provocateur

Das extreme Figur-Jojo der Crystal Renn DIE war mal das berühmteste der Welt

Crystal Renn (26) war einst ein Mager-Model, dann das bekannteste Plus-Size-Mannaquin der Welt – und nun, wieder einige Kilos leichter, der neue Kampagnen-Körper der Lingerie-Marke Agent Provocateur.

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Früher sah Crystal Renn so aus und war als Plus-Size-Model extrem erfolgreich. Hier lief sie für die Show von Jean Paul Gaultier 2005

Als Crystal Renn mit 14 Jahren von einem Modelscout entdeckt wird, ist sie dünn, aber noch nicht dünn genug. Ein Drittel ihres Körpergewichts soll sie verlieren, um in der Modewelt Fuß fassen zu können. Sie wird magersüchtig – aber trotzdem nicht erfolgreich. Bis sie 32 Kilo zunimmt und in die Plus-Size-Riege (ab Größe 40) umsteigt. Sie wird von wichtigen Modehäusern gebucht und Vorzeige-Kurvenwunder der Industrie. Über ihre Krankheit und ihre Erfahrungen als Model veröffentlicht sie 2009 ein Buch: „Hungry – Ich wollte essen. Aber ich wollte auch in der Vogue sein“. Darin rechnet sie mit der Branche und deren Schlankheitswahn ab.

Anzeige

Zwei Jahre danach ist sie wieder dünn und die Plus-Size-Community empört. Crystal Renn aber profitiert von dem Rummel um ihre schrumpfende Person. Jeder möchte das Ex-Vollweib in ihrem neuen Körper sehen. Ihre Auftragslage bleibt also gut. Sie wird das Gesicht von Jimmy Choo und landet 2012 sogar in der legendären Swimsuit-Issue von „Sports Illustrated“.

Ihr neuester Coup: Die Frühjahrskampagne von Agent Provocateur, einer Luxus-Unterwäsche-Marke. Auf den Bildern sieht man Renn in einer Tankstellen-Szenerie. Im Retro-Look gestylt lehnt sie an einem Auto oder liegt lasziv vor einer Tanksäule. Ihr Körper ist schlank, Größe 36 – maximal. 

Dass sie wieder gängige Modelmaße hat, „verdankt“ sie nach einigen Angaben einer schlimmen Trennung, Yoga und regelmäßigem Wandern. Ihre Gegner und früheren Unterstützer sind da anderer Meinung. „Sie hat uns betrogen“, wettert Madeline Jones, Chefredakteurin des „PLUS Model Magazine“, gegenüber „RadarOnline.com“. „Man verliert nicht so viel Gewicht durch Yoga und Wandern. Wir sind nicht dumm. [...] Sie hat mit dieser Aussage unsere Intelligenz infrage gestellt.“

Crystal Renns Körper provoziert – ob er zu schlank ist oder fülliger. Ihrer Karriere tut diese Art von Publicity gut. Mal sehen, wie lange dieser Hype noch anhält...

Kommentare



Blogs