Cindy Crawford stoppt Modelkarriere ihrer 10-jährigen Tochter
„Sie ist zu jung!“

Kaia Gerber wird vorerst nicht in die Model-Fußstapfen ihrer berühmten Mutter Cindy Crawford steigen, obwohl sie schon für einige Kampagnen vor der Kamera stand. Deren Meinung nach ist die Zehnjährige noch zu jung fürs harte Geschäft mit der Schönheit.

  • 1/2

    Foto: Splash News

    Kaia, die Tochter von Cindy Crawford, könnte als Model durchstarten. Mama Cindy findet aber, dass sie dafür noch zu jung ist

„An diesem Punkt ist sie zu jung, um eine Karriere anzustreben“, sagte Cindy Crawford zu „Daily Mail“. Crawford, die selbst mit 16 Jahren von einem Fotografen entdeckt wurde und später zur Supermodel-Riege um Claudia Schiffer und Linda Evangelista gehörte, fügte hinzu: „Aber wenn sie 17 ist und es versuchen will, was soll ich dann schon sagen?“

Anzeige

Irgendwie die richtige Reaktion von Crawford, die wohl am besten weiß wie hart das Modebusiness sein kann und man daran unter Umständen zerbrechen kann. Ein Teenager von zehn Jahren ist dem Rampenlicht und den hochgesteckten Idealen der Branche sicherlich nicht gewachsen.

Da spielt es keine Rolle, dass Cindys Kleine bereits ihren ersten Modeljob in der Tasche hat: Kaia wirbt aktuell für die Luxus-Kindermode von Young Versace. Selbst die Vorraussetzungen bei Kaia stimmen: Hübsche Rehaugen, lange schlanke Beine und traumhafte Haare – ein junges Abziehbild ihrer Mutter.

Auch Designerin Donatella Versace ist ganz begeistert von Kaia: „Wie ihre Mutter hat Kaia ein besonderes Geschenk ... die Kamera liebt sie wirklich sehr.“

Ein paar Jährchen abzuwarten kann dennoch nicht schaden!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie doch Fan von Stylebook.de!

Kommentare


Blogs