Fashion-Trend: Fake-Snake Falsche Schlange!

Am 10. Februar feierte China das Neujahrsfest. 2013 steht dort im Zeichen der Schlange – das hat auch die Mode inspiriert.

  • 1/3

    Foto: getty images, PR

    Das Label Preen (Mitte) setzte verschiedene Prints und Materialien in Schlangenoptik collagenartig zusammen. So funktioniert der Look sogar fürs Büro! Seidenbluse von Mrs & Hugs, Rock von Carmakoma, Schal von Passigatti, Ohrringe von Elli, Ring von Just Cavalli

Mit Partys und Feuerwerk begrüßten die Chinesen auf der ganzen Welt in der Nacht zum Sonntag das Jahr der Schlange. Doch was bedeutet das?

Nach dem traditionellen chinesischen Kalender sollen wir im Jahr der Schlange Resümee ziehen und uns über neue Ziele bewusst werden. Wir sollen das Alte hinter uns lassen und lernen, dass Verlust zum Wachstum dazu gehört. Außerdem besitzt die Schlange einen besonderen Sinn für Schönheit und Ästhetik.

Kein Wunder, dass auch die Designer für den kommenden Sommer auf die Schönheit der exotischen Reptilien aufmerksam geworden sind.

Preen
, Gucci, Erdem & Co. feiern das neue Jahr mit aufwendigen Schlangenprints in allen Variationen und Farben. Es versteht sich von selbst, dass wir auf natürliches Schlangenleder verzichten und auf Lederimitat und Print-Muster im typischen Python-Look setzen.

Ausnahmsweise sind uns hierbei falsche Schlangen am liebsten!

Anzeige

Kommentare



Blogs