Thema

Chanel-Show in Dallas
von Christine Korte
Yee-Haw, Karl holt das Lasso raus!

Alte Vintage-Cabrios, die vor einem Auto-Kino parkten, eine Rodeo-Arena als Laufsteg und dazu Eiscreme und Popcorn: Die diesjährige „Métiers d'Art“-Show 2013/2014 von Chanel fand im texanischen Dallas statt. Und Karl Lagerfeld sorgte für die richtige Wild-West-Stimmung.

  • 1/10

    Foto: Getty Images

    Folklore-Strick zu Seidenröcken, Glamour-Stars auf Overalls und edle Cowboy-Hüte: Karl Lagerfeld verpasst dem Rodeo-Chic den edlen Chanel-Faktor

Knapp 1000 Gäste – darunter Promis wie Dakota Fanning (19), Kristen Stewart (23) und Lauren Hutton (70) – lud Mode-Zar Karl Lagerfeld (80) zum Fashion-Rodeo in den Fair Park nach Dallas (Texas) ein. 

Alljährlich veranstaltet das französische Traditions-Haus die „Métiers d'Art“-Show, um das traditionelle Schneiderhandwerk zu würdigen. Der Ort steht immer in einer Verbindung mit seiner Label-Gründerin Coco Chanel. 1957 wurde die Modeschöpferin in Dallas mit dem Modepreis des Kaufhauses Neiman Marcus ausgezeichnet.

„Der heutige Abend ist mehr als nur eine Kollektions-Präsentation“, verriet Chanel-Präsident John Galantic. „Es geht darum, Mademoiselle Chanels Leben als der Teil der Zukunft zu integrieren.“

Das war Cowboy Karl gelungen: Zuerst fuhr er an der Seite von „Vogue“-Chefin Anna Wintour (64) in einem Cabrio zum Chanel-Auto-Kino, wo sein neuer Film „The Return“ über das Comeback von Coco gezeigt wurde. Danach präsentierte er in der Rodeo-Arena anstatt Cowboys auf wilden Pferden Topmodels in Cowgirl-Looks und Indianer-Bräute mit edlem Chanel-Faktor.

Die Highlights von der „Métiers d'Art“-Show 2013/2014 in Dallas – in unserer Bildergalerie! 

Der Cowgirl-Looks gibt's auch bei uns im Shop:

Anzeige


Kommentare


Blogs