Ex-„Vogue“-Chefin sucht Mode-Experten
Wer braucht 'nen neuen Job?

Seit 2011 ist Carine Roitfeld (57) nicht mehr Chefredakteurin der französischen „Vogue“. Sie wurde durch ihre ehemalige Modechefin Emmanuelle Alt (44) ersetzt. Aber arbeitslos ist Roitfeld nicht. Im September launcht sie ihr eigenes Magazin „CR Fashion Book“ und besetzt jetzt die ersten Posten...

  • 1/3

    Foto: Getty Images

    Ex-„Vogue“-Chefredakteurin Carine Roitfeld launcht im September ihr neues Magazin. Noch sind nicht alle Stellen vergeben...

Zehn Jahre lang hat Carine Roitfeld bei der französsichen „Vogue“ den Ton angegeben, hat deren Stil und Tonalität verändert, Frauen zu Selbstbewusstsein erzogen und der Zeitschrift zu Rekord-Verkaufszahlen verholfen. Im letzten Jahr räumte sie den Chefsessel frei für Emmanuelle Alt.

Anzeige

Was sie danach machte?

Nicht etwa faulenzen und Däumchen drehen – sie tobte sich für Labels wie Chanel und Givenchy als Stylistin aus und arbeitete am Konzept für ein eigenes Magazin. „CR Fashion Book“ soll das Mode-Blatt heißen und im September auf den Markt kommen. Wer mit ihr daran arbeiten wird? Noch sind nur wenige Stellen vergeben. Die ehemalige „Teen Vogue“-Accessoire-Redakteurin Shiona Turini wird neben der Stylistin und Fotografin Michaela Dosamentes im Moderessort arbeiten.

Der Rest der Redaktion: Noch unbekannt! Aber Bewerbungen gibt es sicher zuhauf.

Denn für la Roitfeld zu arbeiten ist mit einem Ritterschlag gleichzusetzen. Ihr Erfolg scheint abzufärben. Wer sich in ihrer Nähe aufhält darf sich ein wenig in ihrem Licht sonnen.

Wie die Welt um Carine aussieht und was hinter den Kulissen des neuen Magazins geschieht, wird demnächst auch in einem Dokumentarfilm zu sehen sein. In „Mademoiselle C“ werden Tom Ford, Karl Lagerfeld und Donatella Versace über die Magazin-Ikone sprechen. Wie aufregend!

Kommentare


Blogs