CFDA-Awards in New York: Hillary Clinton unter Top-Models

Foto: Getty Images

CFDA-Awards in New York
Und der Mode-Oscar geht an...

Wenn neben Top-Designern, Supermodels und Schauspielern auch Politiker einen roten Teppich zieren, dann ist die Veranstaltung vor allem eines: hochkarätig. Wer die begehrte CFDA-Trophäe dieses Jahr eingeheimst hat, von wem die Preise überreicht wurden und wer einfach nur Party machte: Lesen Sie selbst.

  • CFDA-Awards in New York: Hillary Clinton unter Top-Models

    1/16

    Foto: Getty Images

    Star-Designer Oscar de la Renta (80) bekommt den „Founders“-Award von Ex-First-Lady Hillary Clinton (65) überreicht. De la Renta verriet im Anschluss an die Verleihung, dass er Hillary für die nächste US-Präsidentin hält

Nur wenige Wochen nach der fabulösen MET Gala kamen die Fashion People wieder zusammen, um bei den CFDA-Awards vor allem sich selbst zu feiern.

Anzeige

Die „CFDA Fashion Awards“ werden einmal im Jahr in New York verliehen. Die silberne Trophäe heißt „Trova“ und wird auch der Fashion-Oscar genannt. CFDA steht für „Council of Fashion Designers of America“, den Berufsverband amerikanischer Modedesigner. Kurz: Es ist DIE Modeauszeichnung.

So überrascht es nicht, dass neben bekannten Designern auch die Crème de la Crème ihrer Lieblingsprominenten anwesend waren: Schauspieler, Models und sogar Ex-Außenministerin Hillary Clinton gaben sich am Montagabend im New Yorker Lincoln Center die Klinke sowie die begehrte Trophäe in die Hand.

Die Highlights in diesem Jahr:
Jack McCollough und Lazaro Hernandez von Proenza Schouler wurden bereits zum dritten Mal als „Womenswear Designer of the Year“ ausgezeichnet. Thom Browne erhielt die „Trova“ als bester Menswear-Designer. Accessoires-Held ist Phillip Lim und die Design-Größen Vera Wang (63) sowie Oscar de la Renta (80) wurden mit Preisen für ihr Lebenswerk oder für ihre Verdienste in der Modewelt ausgezeichnet.

De la Renta erhielt seine Trophäe übrigens von keiner Geringeren als der ehemaligen US-Außenministerin Hillary Clinton (65), die natürlich einen seiner Entwürfe trug. Keine Überraschung: Die Politikerin und der Designer kennen und schätzen sich seit Jahren.

Ein Lichtblick bei all dem Geklüngel: Es werden nicht nur amerikanische Designer bei den CFDAs geehrt. Den internationalen Design-Preis erhielt dieses Jahr der Italienier Riccardo Tisci (38) für Givenchy.

Wen hätten Sie gewählt? Die bekanntesten Gewinner, die schönsten Roben und besten Party-Augenblicke in der Bildergalerie…


Kommentare


Blogs