Style-Tipps für Riesen-Treter
Leben Sie auch auf grossem Fuss?

Schuhgröße 43 in der Damenabteilung? Das ist längst kein Einzelfall mehr. Und auch in Hollywood leben einige weibliche Stars auf extrem großen Fuß. STYLEBOOK.de verrät, um welche Stars es sich handelt und welche Schuhe bei großen Füße am besten sind.

Wussten Sie, dass die amerikanische Schuhgröße 11 (entspricht einer deutschen 42) in Hollywood keine Seltenheit ist? Viele weibliche Stars leben wahrlich auf großem Fuß – nicht nur turmhohe Amazonen, die wie Geena Davis (59, Schuhgröße 43) über 1,80 Meter groß sind. Auch „kleine“ Promis unter 1,70 Meter haben teilweise Riesenfüße. Wer die Bigfoot-Stars sind, erfahren Sie in der Bilder-Galerie!

Anzeige

Doch wie kann man einen großen Fuß kleiner mogeln? Sieben Tipps, die sogar eine stolze 43 wie eine zierliche 38 aussehen lassen:

► Lieber hoch als flach
Absatzschuhe richten Füße anders aus, so dass der größte Teil der Länge vertikal und nicht horizontal gezeigt wird. Auch die Wahl des Absatzes kann einen Unterschied machen. Dickere Absätze balancieren einen großen Fuß besser aus.

► Viele Riemchen wählen
Wenn Sie flache Sandalen tragen möchten, sollten Sie Riemchen-Sandalen wählen. Je mehr Riemchen vorhanden sind, umso „versteckter“ wird ein langer Fuß.

► Auf spitze Schuhe verzichten
Auch wenn es so scheint, die Zehen passen nicht wirklich in die Spitze des Schuhs. Die Spitze besteht größtenteils aus zusätzlichem Platz, das verlängert den Fuß fast um eine Schuhgröße. Macht bei bei kleinen Größen Sinn, bei eh schon großen Füßen nicht.

► Peep Toes vermeiden
Wenn die Zehenspitzen aus dem Schuh herausschauen, kann dies den visuellen Eindruck erwecken, dass der Fuß aus einem zu kleinen Schuh herauszuquellen scheint. So sieht der Fuß zusätzlich größer aus.

► Dunkle Farben wählen
Dunkle Farben verkürzen optisch den Fuß, da ein farblicher Bruch zur Haut geschaffen wird. Helle und nudefarbene Schuhe verschmelzen mit der Hautfarbe, wodurch Füße länger wirken.

► Tragen Sie Two-Tone
Schon Coco Chanel (✝87) wusste, dass Two-Tone Schuhe, die Füße optisch verkleinern. 1957 entwarf Mademoiselle Chanel die zweifarbigen Slingback-Pumps in Beige und Schwarz. Durch das Beige erscheinen die Beine länger, während das Schwarz der Vorderkappe den Fuß optisch verkürzt.

Schlichte Schuhe vermeiden – aber auch zuviel Muster
Wie ein unifarbenes Outfit den Körper ziehen auch einfarbige Schuhe die Füße in die Länge. Aber auch stark gemusterte Schuhe sind schwierig, da durch das Muster der Blick auf den Fuß gelenkt wird. Eine große Schleife funktioniert beispielsweise viel besser, als ein wildes Blumenmuster.

Zusatz-Tipp: Grämen Sie sich nicht für ihre großen Füße. Forscher von der University of Washington in Seattle haben herausgefunden, dass Frauen mit großen Füßen in Indonesien als äußerst attraktiv gelten.

Kommentare


Blogs