Marc Jacobs: Abschluss-Show zur New York Fashion Week

Foto: Getty Images

Abschluss-Show von Marc Jacobs auf der NY-Fashion-Week Der letzte macht das Licht an!

Gestern durfte Marc Jacobs seine Herbst/Winter-Kollektion zeigen und schloss damit die New Yorker Modewoche offiziell ab. Wie gewohnt begeisterte der Designer das Publikum mit einer spektakulären Inszenierung, die die Zuschauer von den Sitzen riss.

  • Marc Jacobs: Abschluss-Show zur New York Fashion Week

    1/9

    Foto: Getty Images

    Marc Jacobs durfte das Schlusslicht dieser New Yorker Modewoche sein und knipste noch einmal ordentlich das Licht an!

Das Licht ist schummrig. Eine riesige Sonne schwebt unter der Decke der Armory-Halle in der Lexington Avenue und wirft einen goldenen Schimmer auf staunende Gesichter.

Was sie sehen? Eine kreisrunde Plattform, an deren Orbit 55 kurzhaarige Models durch das Licht einer scheinbar aufgehende Sonne schreiten.

Anzeige

Als das Licht heller wird, erkennt das Publikum Farben und Texturen: Die bodenlangen Pailettenkleider, Sixties-Shape-Mäntel und Pyjama-Blazer schimmern in Eisblau, Rosé und in zartem Gold. Ein Model, nur mit kurzer Hüfthose bekleidet, legt sich den behandschuhten Arm über die nackte Brust. Zu der indirekten und doch alles überscheinenden Beleuchtung wurde Jacobs übrigens vom isländischen Licht-Künstler Olafur Eliassons inspiriert.

Passend zu dieser sphärischen Atmosphäre ertönten psychedelische Klänge, etwa eine lethargische Elektro-Version von „Somewhere Over the Rainbow“.

Aufgrund von Lieferengpässen, die dem Blizzard „Nemo“ geschuldet waren, verschob Designer Marc Jacobs (49) seine Show von Montag auf Donnerstagsabend und bildeten somit den glänzenden Abschluss einer turbulenten New York Fashion Week.

Kommentare



Blogs