Flacher Busen, brünett, Couture-Klamotten
Barbie ist jetzt eine echte Fashionista!

Höchste Zeit, dass Barbie den neuen Schönheit-Idealen angepasst wurde: Das Designhaus Hervé Léger by Max Azria kreierte Mode für die moderne Barbie. Die ist nicht mehr blond, sondern brünett – und vollbusig war auch gestern. Ihre Kleider sind dafür richtig exklusiv!

  • Herve Leger

    1/2

    Foto: Hervé Léger

    Barbie trägt Hervé Léger by Max Azria

    Red Carpet Look: Im Bandagenkleid mit ledernem Taillengürtel zu Gladiatoren-Sandaletten und Clutch von Hervé Léger kann Barbie sich sehen lassen

Seit Barbie vor beinah 55 Jahren die Modewelt enterte toben sich Designer an ihrem Look aus. Esacada (1996), Dior (1997), Givenchy (2000), Vera Wang (2011): Die Spielzeug-Ikone wurde für Sondereditionen vom Who-is-Who der internationalen Modebranche eingekleidet!
 
2013 ist das Modehaus Hervé Léger by Max Azria an der Reihe und verpasst dem It-Girl im Miniaturformat ein wahrhaftes Makeover: Bye, Bye, charakteristisches Barbie-Blond! Tschüss, offene Walle-Mähne! Auf Wiedersehen, vollbusiges Püppchen! Die moderne Barbie-Version legt zum ersten Mal mit kleineren Brüsten einen sexy Auftritt hin!

Anzeige

Das liegt natürlich nicht zuletzt am Outfit. Hervé Léger by Max Azria hüllt die Fashion-Puppe in zwei Looks im typischen Stil des Labels: ein rotes Bandage-Dress mit abnehmbaren Harness-Gürtel und ein schwarz-weißes Bodycon-Kleid aus Jaquard. Als Accessoires ergänzen schwarze Gladiator-Sandaletten, High-Heel Booties und eine goldene sowie eine schwarze Clutch die Sonderedition.

Der Clou: Barbies Couture-Kleider sehen nicht nur nach Hervé Léger aus, sie werden sowohl aus denselben Materialen, als auch in derselben Fabrik wie die Hauptkollektion des Modehauses gefertigt.

Seit dem 17. September 2013 können Sammler und Designliebhaber das Modell für circa 115 Euro in Hervé Léger Shops oder auf barbiecollector.com vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt im Oktober.

Kommentare


Blogs