Bandeau-Dress vom „Back To Black“-Album
Amy Winehouse' Kleid unterm Hammer

Nicht nur das Album „Back To Black“ ist legendär, sondern auch das Kleid, das Amy Winehouse († 27) auf dem Cover trug. Jetzt soll die Kreation versteigert werden – zusammen mit Kleidern anderer großer Ikonen.

Nach dem Tod von Amy Winehouse im vergangenen Juli wurde „Back To Black“ (fünf Grammys) zum meistverkauftesten Album des 21. Jahrhunderts in Großbritannien. Und auch das Kleid, das die Sängerin auf dem Cover trägt, scheint viel wert zu sein.

Anzeige

Winehouse wurde für das Shooting von der thailändischen Designerin Disaya ausgestattet. Die Soul-Diva trug ein gepunktetes Bandeau-Kleid aus Chiffon. Jetzt soll die Kreation für einen guten Zweck versteigert werden. Der Erlös geht an die Amy Winehouse-Stiftung, die Menschen im Kampf gegen Sucht und finanzielle Probleme unterstützt.

Im November stellt das Londoner Auktionshaus Kerry Taylor das Kleid zur Auktion. Die britische Tageszeitung „Daily Mail“ berichtet, dass es laut Auktionshaus zwischen 10.000 und 20.000 Pfund (11.600 bis 23.300 Euro) einbringen wird. Kerry Taylor erklärte, das Kleid sei ein Erinnerungsstück an die magische Stimme und das großartige Talent der Soul-Sängerin.

Bei der legendären „Passion For Fashion“-Auktion am 29. November gehen auch andere prominente Kleider unter den Hammer: Zum einen das Kleid von Audrey Hepburn, das sie 1954 bei der Oscar-Verleihung trug und zwei Kleider von Elizabeth Taylor.

Amy Winehouse litt lange unter Alkohol- und Drogenproblemen und starb am23.  Juli im Alter von 27  Jahren an den Folgen einer Alkoholvergiftung.

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von STYLEBOOK.de!

Kommentare


Blogs