Foto: Getty Images

Pullover mit Füchsen, Eulen oder Tigern
Farm der Tiere

2010 zeigte Miu Miu Kleider mit Katzen- und Schwalben-Prints. Zunächst als infantil abgetan, kokettierten Designer wie Paul & Joe oder Burberry im Frühling wieder mit Tiermotiven – dieses Mal aber auf Pullovern. Und zum Herbst haben es Vierbeiner und Federvieh endlich auf die Straße geschafft.

  • 1/7

    Foto: Splash News

    Radiomoderatorin Fearne Cotton (31) trägt in London einen Pulli mit Falke-Print zu Minirock, Strumpfhose und Boots

Es war einmal eine Eule mit großen Kulleraugen auf einem Pullover des Brit-Labels Burberry Prorsum im Frühling auf der New York Fashion Week. Als die Schauspielerin Kate Bosworth (29) das verspielte Vogel-Motiv zum Bleistiftrock und Ankle Boots trug, kreierte sie so den Print-Trend für den Herbst mit, der den sommerlichen Cheetah-Look ablösen sollte.

Anzeige

Jetzt sind also die Tiere los: Tiger bei Kenzo. Füchse bei Peter Jensen. Leoparden bei Paul & Joe. Hunde und Eulen bei Burberry. Vor allem die Vögel haben es den Designern angetan: Eulen, Falken und Schwalben beflügeln die neuen Kreationen.

Die Tierköpfe erinnern an vergangene Kindertage. An Märchen und Fabeln, in denen Eulen die Klugheit verkörpern, Füchse listig sind, Tiger mit Stärke triumphieren und Vögel für grenzenlose Freiheit stehen.

Aber Vorsicht: Pullover mit Animal-Print können leicht albern wirken. Damit das nicht passiert, kombiniert man sie am besten wie Kate Bosworth oder Emma Stone (23) zu Kleidungsstücken, mit denen man Reife assoziiert. Zum Beispiel zu Blazern oder Pumps. Am schönsten sehen die Pullover und Shirts eingesteckt in enge Röcke oder Jeans aus. Ein tierisch toller Trend!

Kommentare


Blogs