Marks & Spencer wirbt jetzt mit „ganz normalen“ Frauen
Steht zu euren Kurven, Mädels!

Innovativ ist die neue Werbung der britischen Bekleidungs-Kette Marks & Spencer nicht gerade, aber toll finden wir sie trotzdem. Statt dürren Supermodels zeigt das Unternehmen jetzt normale Frauen mit unterschiedlichen Figuren und Kleidergrößen.

  • Foto: Marks & Spencer

    Das britische Erfolgsunternehmen Marks & Spencer macht es wie Dove und zeigt in der aktuellen Herbstkampagne Frauen verschiedener Kleidergrößen im Alter von 22 bis 48 in sexy Shaping-Unterwäsche

Hübsche Frauen ohne Size-Zero-Maße posieren in Unterwäsche und zeigen selbstbewusst ihre tollen Kurven. Solche Bilder kennen wir längst von Werbeplakaten und aus TV-Spots der Kosmetikmarke Dove. Magazine wie „Brigitte“ setzten ein Zeichen und verbannten Profimodels aus dem Heft (zumindest für knapp zwei Jahre, die Aktion wurde jetzt wieder rückgängig gemacht).

Jetzt springt auch das britische Bekleidungsunternehmen Marks & Spencer auf den „Mager-ist-out“-Zug auf: Auf einem Kampagnenfoto sind sechs Frauen in schöner schwarzer Shaping-Unterwäsche im 50er-Jahre-Stil zu sehen.

Der grundlegende Unterschied zur Dove-Werbung: Es werden nicht ausschließlich Frauen ab Größe 38 gezeigt, sondern ganz verschiedene Figurtypen, sprich auch zierliche Damen. Der Leitspruch der neuen Anzeigenbilder lautet sehr passend: „For every woman you are“ (deutsch: Für jede Frau, die du bist). Bislang sollen die Reaktionen der britischen Frauen auf die neue Werbung durchweg positiv sein.

Neben der Form-Unterwäsche wird auch die Herbstkollektion an normalen Frauen jeden Alters gezeigt. Damit lösen die Nicht-Models bisherige bekannte Werbeträgerinnen wie Twiggy ab. Die 60er-Ikone warb seit 2005 regelmäßig für die Kette.

Anzeige

Kommentare


Blogs