Hollywood-Star startet zweite Karriere
Antonio Banderas studiert jetzt Mode-Design

Mit 54 Jahren will Antonio Banderas wieder die Schulbank drücken! Aber nicht irgendeine. Am renommierten „Central Saint Martins“-College in London will der Hollywood-Star jetzt Mode-Design studieren!

  • Antonio Banderas

    Foto: Getty Images

    Hollywood-Star Antonio Banderas will bald am berühmten „Central Saint Martins“-College Mode-Design studieren. Hier drückten unter anderem schon Stella McCartney, John Galliano und Alexander McQueen die Schulbank

Immer mehr Hollywood-Schauspieler bauen sich beruflich ein zweites Standbein auf. Und einige wechseln sogar komplett das Metier. So verkündigte jetzt auch Antonio Banderas in der britischen TV-Show „Loose Women“, dass er Mode-Designer werden möchte. Kein Witz! „Es ist etwas, was ich schon immer machen wollte“, verriet der einstige Zorro-Darsteller, „Ich werde mich wieder sehr jung fühlen, die Ellbogen auf den Tisch aufstützen und versuchen, andere und neue Dinge zu verstehen.“

Anzeige

Antonio Banderas will zum Studium nach London
Und im Gegensatz zu anderen Stars, wie Victoria Beckham (40) oder die „The Row“-Zwillinge Ashley und Mary-Kate (28), will Antonio das Handwerk von der Pike auf lernen – und zwar an einer der renommiertesten Modenschulen der Welt: das „Central Saint Martins College of Art and Design“ in London. Die Modeschule gilt als DIE Kaderschmiede für erfolgreiche Designer. Hier studierten unter anderem die berühmten Modedesigner Stella McCartney (43), John Galliano (54), Alexander McQueen (†40), Phoebe Philo (42), Riccardo Tisci (40), Matthew Williamson (43) und Zac Posen (34).

Für das Studium erwägt der Hollywood-Star sogar einen Umzug nach England. Ob Antonio sich auf Damen- oder Herrenmode spezialisieren möchte, weiß er noch nicht. Und auch nicht, wann er das Studium beginnen wird: „Ich will es wirklich ernsthaft versuchen, deswegen könnte es noch eine Weile dauern.“ Neben seiner neuen Karriere als Mode-Designer, will Antonio Banderas nach wie vor als Schauspieler und Regisseur tätig sein.

Kommentare


Blogs