Alessandra Ambrosio zeigt uns den lässigen WM-Look
von Pia Sundermann
Das Fashion-Girl von Ipanema

Was zieht ein brasilianisches Supermodel an, wenn es Heimaturlaub macht? Richtig, lässige Sommer-Mode, gepaart mit einem Schuss Ipanema-Feeling. STYLEBOOK zeigt die schönsten Looks von Supermodel Alessandra Ambrosio (33), die auch außerhalb der WM und Brasilien noch gut aussehen.

  • 1/4

    Foto: Getty Images, PR

    Morgens am Strand von Ipanema

    Rio de Janeiro hat mehr als 30 Kilometer Badestrände. Der bekannteste Strand neben der Copacabana ist Ipanema. Den schönsten Sonnenuntergang genießt man am Felsvorsprung Arpoador, der zwischen beiden Stränden liegt. Immer beliebter wird der Strand von Barra da Tijuca, der etwas außerhalb von Rio liegt. Neben Muster-Bikini setzt Alessandra Ambrosio auf einen schützenden Sonnenhut beim Sonnenbaden. Noch mehr Rio-Fashion-Tipps – bitte weiterklicken!

Die Looks von Alessandra Ambrosios sind perfekt für den Sommer-Urlaub: Unkompliziert, stylisch und trotzdem easy zu tragen und so bunt wie ein Feuerwerk überm Zuckerhut von Rio de Janeiro. Sie und ihre brasilianischen Kolleginnen würden im Sommer niemals auf triste Winterfarben wie Schwarz und Grau setzen. Und auch noch ein paar andere Stil-Regeln sind zu beachten, wer modisch eine „Carioca“ (so nennt man die Einwohnerinnen von Rio de Janeiro) sein möchte:

Morgens am Strand:
Was den Deutschen ihre Einkaufsstraße ist den Brasilianern ihr Strand. Sprich, wer sehen und gesehen werden will, begibt sich in Rio de Janeiro zur Copacabana oder zum Strand von Ipanema. Hier aalen sich die Beach Babes nicht nur den ganzen Tag in der Sonne, sondern präsentieren auch die neuesten Bikinitrends. Badeanzüge sind verpönt, denn in Brasilien gilt die Bademode-Regel: je knapper der Bikini, umso besser. Wer sich nicht traut, so wenig Stoff am Körper zu tragen, sollte zumindest auf die richtigen Farben achten. Ob uni oder gemustert ­– Hauptsache schön bunt! Und auf keinen Fall einen schützenden Strohhut und Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor vergessen (z.B. Body Protection Creme Carambola SPF30 von Sol de Janeiro ), die Hitze ist selbst am Strand gnadenlos!

Mittags beim Einkaufsbummel:
Wenn zur Mittagszeit die Temperaturen über 30 Grad steigen, flüchtet die Brasilianerin gerne in eine der klimatisierten Shopping-Malls. Alessandra Ambrosio mag es auch beim Shoppen lässig-entspannt im Bohème-Look. Einfach Jeans-Shorts und langärmliges Hippie-Top (in der Mall herrschen oft Temperaturen unter 20 Grad!) über den Bikini werfen, fertig! Sobald die Mittagshitze sich verzogen hat, findet die Shopping-Tour Outdoor im angesagten Ipanema-Viertel statt. Flache Sandalen machen lange Shopping-Touren erträglicher als Heels.

Abends an der Strandbar:
In Rio de Janeiro herrscht ganzjährig ein tropisches Klima mit Temperaturen über 25 Grad. Auch nachts kühlt es sich kaum ab. Kein Wunder, dass die Brasilianer ihr Abendprogramm nach draußen verlagern. Wenn es zum Dinner geht, wird ein luftiges Maxikleid getragen, selbstverständlich schön bunt im Bohème-Look. Immer dabei: ein Tuch, falls es doch kühler werden sollte oder ins Restaurant mit Klimaanlage geht.

Nachts in der Tanzbar:
Brasilianer tanzen für ihr Leben gerne. Es gibt über 21 verschiedene brasilianische Tanzrichtungen, Samba und Bossa Nova sind die bekanntesten. Da Brasilianerinnen stolz auf ihren Körper sind – egal welche Figur sie haben  – dürfen die Abendroben ruhig ein wenig freizügiger ausfallen. Doch auch in Brasilien gilt die Fashion-Regel: Entweder tiefes Dekolleté zeigen ODER einen hohen Beinschlitz. Und die Farbe des Kleides? Natürlich schön knallig!

Hat Sie das Reisefieber gepackt? Tolle Insider-Tipps zu Rio de Janeiro gibt es bei unseren Kollegen von TRAVELBOOK! 

Alles was Sie für den Brasilien-Look brauchen, hier shoppen:

Anzeige



Kommentare


Blogs