Abercrombie & Fitch launcht Größe 000
Neuer Mager-Trend Triple Zero

Das amerikanische Label Abercrombie & Fitch geriet schon einmal in die Kritik, weil es sich weigerte, Übergrößen anzubieten. Jetzt hat die kalifornische Marke eine neue Kleidergröße für Superschlanke eingeführt: Triple Zero, also extra, extra, extra klein.

  • Abercrombie and Fitch

    Kleiner geht´s nicht mehr – Size Triple Zero

    Wer in diese neue Jeans der Marke Abercrombie & Fitch passen will, muss einen Hüftumfang von nur 58 Zentimetern haben. Doch welche Frau möchte das? 58 Zentimeter entsprechen dem Hüftumfang eines sechs- bis achtjährigen Mädchens!


Size Zero (0) entspricht der deutschen Konfektionsgröße 32, Size Double Zero (00) der Größe 30 und Triple Zero (000) dementsprechend der Größe 28. Die Frage liegt nahe: Wer soll diese Größe tragen – oder vielmehr in sie hinein passen?

In Deutschland trägt die durchschnittliche Frau – nach Angaben des Robert Koch Instituts – die Kleidergröße 38. Sie ist 1,65 Meter groß, wiegt zwischen 65 und 68 Kilo und passt ganz sicher nicht in eine Jeans, die einen Hüftumfang von nur 58 Zentimetern (23 Inch) hat. Aber genau so ist eine Jeans in der Größe 000, Triple Zero geschnitten.

Anzeige

Zur Veranschaulichung: 58 Zentimeter entsprechen dem Taillenumfang eines sechs bis acht Jahre alten Mädchens! Einen Gefallen tut sich Abercrombie & Fitch mit der neuen Kleidergröße nicht. Zahlreiche Magazine wie die britische Grazia und das amerikanische Online-Portal Huffington Post kritisieren die „000“ bereits scharf und sehen in ihr eine Werbung für Magersucht.

Das aktuellen Schönheitsideal bewegt sich allerdings eher Richtung üppig statt superschlank. Das scheint Abercrombie & Fitch nicht ganz klar zu sein. Dafür reicht ein Blick auf den Erfolg von Plus-Size-Mode mit neuen Marken wie Violetta by Mango und den scharfen Kurven von Models wie Robyn Lawley (25) oder Hayley Hasselhoff (21).

Schon im vergangenen Sommer geriet Abercrombie & Fitch in die Kritik, weil das Unternehmen sich weigerte Übergrößen anzubieten. XL und XXL scheinen für die Marke tabu zu sein. Wer eine größere Kleidergröße als 42 trägt, wird bei dem amerikanischen Unternehmen nicht fündig.




Kommentare


Blogs