Der Sommer ist zurück!
5 schnelle Tipps gegen die Hitze

Ganz ehrlich: Wer hätte daran noch geglaubt? Am Wochenende sind für ganz Deutschland hochsommerliche, ja gar überdurchschnittlich heiße Temperaturen angesagt. Damit Ihnen die Sonne nicht zu Kopf steigt, haben wir ein paar Last-Minute-Tipps gegen Überhitzung zusammen gestellt – den Blitzsommer sollen Sie schließlich genießen!

  • 1/10

    Foto: Splash News

    Luftiges tragen

    Kurze, bequeme Hosen, leichtes Shirt – Michelle Williams macht vor, dass man auch trotz Hitze stylisch unterwegs sein kann

Es hört auf den Namen Achim und es ist heiß. Die Rede ist von einem Hoch, das Deutschland an diesem Wochenende gehörig einheizen soll. Bis auf 40 Grad klettern die Temperaturen das Thermometer hinauf.

Unser Körper kann zwar einiges ab – es ist aber vernünftig, ihn beim Klimaschutz behilflich zu sein. Vorbereitung ist alles! Dann wird aus der lang ersehnten sommerlichen Wohltat keine Hitzewelle mit Kreislauf-Kollaps-Potential und Schwitz-Attacke...

Anzeige

1. Luftiges tragen: Die erste und sinnvollste Maßnahme bei überirdischer Hitze? Nichts  tragen, was zusätzlich wärmt. Je dünner das Stöffchen, desto besser. Also lieber auf Flatterkleider, Shorts und Tanktops aus luftdurchlässigen Materialien setzen – Polyester ist jetzt völlig tabu!

2. Viel Trinken: Es ist eklig, aber wahr: wir schwitzen. Und bei hochsommerlichen Temperaturen noch viel mehr als sonst. Dabei verliert unser Körper viel Wasser und wichtige Mineralien. Also müssen wir mehr trinken als sonst. Logisch. Stars gleichen ihren Flüssigkeitshaushalt mit eisgekühlten It-Getränken wie Matcha-Latte, Iced-Coffee oder einfach nur viel Wasser aus. Wir empfehlen zusätzlich Wassermelone – weil’s schmeckt.

3. Ein Hut tut gut: Die Sonne knallt und ist der Hauptgrund für rote Köpfe und in schlimmen Fällen auch für fiese Sonnenstiche. Um das zu vermeiden, greifen Sie lieber zu einer Kopfbedeckung. Hüte gibt es in unzähligen Formen, Farben und Ausführungen – da ist sicher auch ein Model für Sie dabei. Machen die Promis auch...

4. Auf Schatten setzen: Natürlich ist es in der prallen Sonne am heißesten. Also ab in den Schatten, sprich unter einen Baum, einen Schirm, eine Markise.

5. Ab an den Strand: Wenn alle Stricke reißen, hilft nur noch der Sprung ins Wasser. Also rein in den Bikini und ab an den nächst gelegenen Badesee, in den Pool oder das Planschbecken.


Kommentare


Blogs