Ganz schön eingewickelt
10 coole Arten, Schal zu tragen

Auch wenn der Schnee hoffentlich noch ein wenig auf sich warten lässt - schon jetzt lieben wir's gerne warm um den Hals. Doch Schals sind längst nicht nur ein notwendiger Halswärmer, sondern auch ein richtig cooles Fashion-Accessoire. Sehen Sie selbst!

Dicker Mantel oder Jacke, Mütze und Schal – die Winteruniform macht es jeder Fashionista schwer, sich bei Kälte von der Masse abzuheben, geschweige denn, richtig stylisch auszusehen.

Anzeige: Mit diesem tollen Schal gelingen Ihnen all unsere Wickelideen.

Hier die besten Tipps, wie Sie Ihren Schal richtig in Szene setzen können:

  • Heidi Klum

    Foto: Splash News

    1. Im XXL-Format

    Heidi Klums XXL-Schal zur langen Wollweste ist ein echter Hingucker – und macht jedes Outfit wintertauglich. Immerhin wärmt der Strick nicht nur den Hals, sondern auch das luftige Dekolleté

  • Streetstyle Schal

    Foto: Getty Images

    2. Ton in Ton

    Wer Schal passend zum Pulli oder zum Mantel wählt, beweist Klasse. Das funktioniert natürlich am besten mit schlichten Basisfarben wie Grau, Braun oder Beige. Cool: Diese Fashionista hat den Schal einfach nur umgehängt und lässt die Enden einfach runterbaumeln

  • Streetstyle Schal

    Foto: getty images

    3. Als Poncho

    Wer hat gesagt, dass wir den Poncho-Look nicht einfach aus einem breiten Schal zaubern können? Der wird einfach um die Schultern gelegt – und fertig ist das Outfit

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    4. Einfach gewickelt

    Der Klassiker: Einmal locker um den Hals und die Zipfel locker hängen lassen. Ob Sie Ihren Schal dabei locker oder etwas strammer wickeln, hängt von Geschmack und Kältegrad ab

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    5. Um die Schultern gewickelt

    Ganz einfach und so kuschelig warm! Dieser Look ist besonders für die Herbsttage geeignet, da der Schal nicht unbedingt unter eine schmale Jacke passt. Für die Übergangszeit mit Lederjacken und Co. einfach perfekt!

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    6. Im Dreiecks-Look

    Ein echter Klassiker unter den Wickeltechniken, aber immer noch angesagt: Falls Sie kein Dreieckstuch besitzen, wird der Schal einfach an zwei Ecken zusammengenommen und dann mit diesen zuerst um den Hals gewickelt. Hält auf jeden Fall wunderbar warm

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    7. Als Schlauch

    Ihren Schlauch müssen Sie sich schon selbst wickeln! Diese Variante funktioniert am besten mit langen Modellen, die sie einfach zwei bis drei Mal um den Hals wickeln. Ersetzt (fast) den Halsschmuck

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    8. Seitlich gewickelt

    Einmal um den Hals wickeln – den einen Zipfel seitlich über die Schulter nach vorne, den anderen nach hinten fallen lassen. Sieht nicht nur lässig aus, verleiht dem Look auch eine feminine Note

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    9. Als Krawatte

    Für diese coole Wickeltrick wird der Schal einmal in der Mitte geknickt, um den Hals gelegt und anschließend durch die entstehende Schlaufe gezogen. Wichtig beim Krawatten-Look ist es, einen langen, dünneren Schal zu verwenden

  • Streetstyle

    Foto: Getty Images

    10. Als Schärpe

    Tragen Sie ihren Schal jetzt wie eine Schärpe über Mantel & Co.! Besonderer Hingucker sind die Modelle mit großen Label-Buchstaben. Must-Have unter Bloggern und Modeverrückten ist der Scherpenschal von Balenciaga

Anzeige

Hier können Sie tolle Schals shoppen:




Kommentare


Blogs